Samstag, 15.05.2021
 
Seit 16:30 Uhr Forschung aktuell

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 26.05.2021
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft  

02:30 Lesezeit  

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Evamaria Bohle, Berlin
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 200 Jahren: Das Königliche Schauspielhaus in Berlin wird eröffnet

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Agendaaufnehmen

Wieder auf der Tagesordnung
Umwelt- und Klimaschutz in Deutschland
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
agenda@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

Der Jude Jesus
Von Marie Wildermann

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

Matthias Jügler spricht über und liest aus „Die Verlassenen“ (2/2)

Die Mutter ist tot, der Vater verschollen, die Stasi hat irgendetwas damit zu tun, nur was? Für Johannes, geboren in der DDR, beginnt das Leben mit enormen Schwierigkeiten. Als Jugendlicher wächst er bei seiner liebevollen Großmutter auf, reift zum Melancholiker und lebt als Erwachsener seinen stillen Alltag, desillusioniert, bescheiden; bis ihn ein Brief in die Vergangenheit zurückkatapultiert. Johannes wird zu einer Reise nach Norwegen gezwungen, dorthin, wo die Geheimnisse seines Lebens seit vielen Jahrzehnten verborgen sind.
Matthias Jügler, geboren 1984 in Halle/Saale, studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und übersetzt Literatur aus dem Norwegischen. Jügler war Stadtschreiber in Pfaffenhofen, erhielt ein Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin für seinen Debütroman „Raubfischen“ (Blumenbar, 2015) und war Writer in Residence des Goethe-Instituts in der Hauptstadt Usbekistans Taschkent. Er lebt in Leipzig.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Satirespitzen aus dem Land O
Die Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier
Ein Porträt von Susanne Lettenbauer

Wie ihr erstes selbstgeschriebenes Theaterstück für das Seniorenheim in Thumhausen ankam, kann heute keiner der Zuhörer mehr sagen. Mit acht Jahren wollte sie sich schon einmischen, entwickelte zum Schrecken der Grundschulleitung eine Choreografie zu „Criminal Tango”. Reden, spielen, vortragen, immer auf der kleinen oder großen Bühne, das kann man ihr nicht abgewöhnen, zum Glück. Obwohl volontierte Journalistin, hat sie nie den Spaß am Schreiben und Reden verloren, auf Englisch oder Spanisch, auf Deutsch oder am liebsten im heimatlichen Dialekt - der südoberpfälzischen Sprache aus dem „Land O“ rund um Regensburg, wo sie studierte und von wo sie für kurze Zeit nach Mexiko entschwand. 2008 startet ihre Preisliste mit dem Literaturpreis Landshut, seit 2018 räumt sie diverse Poetry-Slam-Awards ab. Der neueste Pokal im Schrank kommt via Bayerischer Kabarettpreis 2021 in Form des „Senkrechtstarter-Preises”. Klingt komisch, aber tatsächlich ist Eva Karl-Faltermeier offiziell erst seit dem 1. April 2020 freischaffende Kabarettistin.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielweisenaufnehmen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa

Treuebekenntnis mit Beethoven
Martha Argerich in Lugano

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert B-Dur, op. 19 Nr. 2
Martha Argerich, Klavier
Orchestra della Svizzera italiana
Leitung: Ion Marin

Aufnahme vom 31.12.2020 aus dem Zentrum Lugano Arte e Cultura (LAC) in Lugano

Am Mikrofon: Philipp Quiring

Seit rund zwei Jahrzehnten tritt Martha Argerich regelmäßig in Lugano auf. Beim Silvesterkonzert 2020 spielte sie dort mit dem 2. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven ein Stück, das sie während all ihrer Lebensphasen beschäftigte. Bis heute führt sie es nur mit Dirigenten wie Ion Marin an ihrer Seite auf, denen sie vorbehaltlos vertraut. Mit dem Musiker verbindet sie eine jahrelange Freundschaft, die beide auch immer wieder im Zentrum LAC zusammentreffen ließ.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk