Donnerstag, 17.10.2019
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 26.07.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zeitzeugen im Gespräch 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Gedanken zur Woche
Pfarrer Jörg Machel, Berlin
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Boris Johnsons Start in Downing Street - Wohin kann die Reise in Sachen Brexit gehen? - Interview mit Gerhard Dannemann, GB-Zentrum Humboldt-Uni

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

EU-Kommission setzt Bundesregierung letzte Frist wegen zu viel Nitrat im Grundwasser - Wie lassen sich Strafen in Milliardenhöhe vermeiden? - Interview mit Artur Auernhammer, CSU-Agrarpolitiker im Bundestag

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Welche Maßnahmen gegen Rechtsextremismus? Interview mit Serap Güler, CDU, Integrationsbeauftragte NRW

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Peter Sawicki

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der britische Schriftsteller Aldous Huxley geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Widersprüchliche Interessen: Russland und die Iran-Krise

Polnische Homosexuelle demonstrieren für ihre Rechte

Portugiesen in Luxemburg (5/5): RM Hamm Benfica

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Von Hannover aus rund um den Globus: Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen hat 100 Millionen Mitglieder und ist weltweit der größte protestantische Verband. Von einer unscheinbaren Büroetage in Hannover aus will sie die Welt grundlegend verändern.

Pastor, Bürgerrechtler, Märtyrer: Besuch im Martin Luther King-Museum
In der Auburn Avenue in Atlanta liegen Kings Geburtshaus und Grabstätte, außerdem die Ebenezer Kirche, in der er einst predigte.
Das Ensemble ist heute ein vielbesuchtes Museum.

Einflussreich und mäßigend: Die Rolle der Mouriden im Senegal
Der Mouridenorden ist eine wichtige muslimische Sufi-Bruderschaft im Senegal. Touba ist das Zentrum der Mouriden, ihr Ordensgründer Amadou Bamba hat die Stadt vor gut 130 Jahren gegründet.

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Problem Verkehr
Welche Lösung haben Sie?

Gast:
Thorsten Koska, Co-Leiter des Forschungsbereich Mobilität und Verkehrspolitik, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Kilometerlange Staus auf Autobahnen, von PKWs überfüllte Innenstädte, Fluglärm, schlechte Luft. Die Klimafolgen durch die hohe CO2 -Belastung machen eine Verkehrswende dringend erforderlich. Doch die Zahl der PKW-Neuzulassungen steigt unaufhörlich weiter an. Wie gelingt es uns, Routinen zu durchbrechen und unser Mobilitätsverhalten von Grund auf ändern? Was gibt es für Alternativen zur Benutzung des eigenen Wagens? Welche Anreize bewegen uns dazu, auf das Fahrrad, auf  Busse oder Bahnen umzusteigen? Welche Initiativen gibt es bereits und welche Lösungen haben Sie?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Datenschutz: Apple fotografiert Innenstädte - Interview Peter Schaar, EAID.

Transit-Streit: Wie kommen Urlauber jetzt gut über die Alpen

Kräuter am Wegesrand

BfR zahlt 500 EUR für Bürgerbeteiligung zu Gentechnik: Fragwürdig oder normal?

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Steuererklärung 2018: Zweitwohnsitz jetzt besser absetzbar

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Hitze-Welle: Klima und Arbeitsschutz

Hitze-Welle: Folgen für Arbeit und Wirtschaft - Interview Rudolf Hickel, Ökonom

Linken-Anfrage ergibt: jede zweite Rente unter 900 Euro

Nach Boris Johnsons großem Auftritt in London: wie reagiert Brüssel?

Nordkorea sagt Waffentests seien Warnung an Südkorea

Podium: Rundgang durch Soho - Auf den Spuren von Karl Marx in London

Einigung: Bund und Bahn wollen Milliarden in das Schienennetz investieren

Diskussion um "Todeslisten" von Rechtsextremen

Trump-Regierung will Todesstrafe auf Bundesebene wieder vollstrecken

Royal Navy soll britische Schiffe in der Straße von Hormus eskortieren

Erfolg für Salvini - Italien verschärft Strafen für Rettungsschiffe

Sport: Tour de France


Am Mikrofon: Dirk Müller

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Gewinn verdreifacht - Quartalszahlen von Google-Mutter Alphabet

Börsengespräch aus Frankfurt:  mit Blick auf Elektrostrategie der Autokonzerne
Dazu u.a. im Gespräch mit Stefan Riße, Acatis

Apple kauft Intels Geschäft mit Smartphone-Modems

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait-Reihe Up to the Moon (4): Blue Origin - Amazon im All

Wirtschaftspresseschau
Darin u.a. EZB-Sitzung und VW-Halbjahresbilanz

Am Mikrofon: Günter Hetzke

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Gefahr durch Rechtsterrorismus - Interview mit Linken-Politiker Peter Ritter

Neue Entwicklungen im Mordfall Lübcke und Anschlag in Wächtersbach

Fridays-for-Future-Demo am Stuttgarter Flughafen

Am Mikrofon Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Lösungsansätze gesucht
Eine internationale Konferenz in Mühlheim diskutiert Maßnahmen gegen die hohe Quote an Studienabbrechern,  Telefoninterview mit Prof. Francois Deuber, Hochschule Ruhr West

In der Freizeit Geld verdienen
Worauf kommt es an beim Job in den Sommerferien? (Übernahme Verbrauchertipp vom 28.06.2019)

Muttis Curry fürs Studium  
Ein Startup aus Schleswig-Holstein verkauft eine Currymischung und finanziert damit die Schulkosten für die Kinder der indischen Herstellerinnen

Virtuelle Praktika für Flüchtlinge
Junge Geflüchtete können mithilfe der virtuellen Realität ausprobieren, welcher Job zu ihnen passt

Am Mikrofon: Stephanie Gebert

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Paradies und Pflanzenporno -
„Garten der irdischen Freuden“ im Martin Gropius Bau Berlin

Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen im Corsogespräch mit Bernd Lechler zur verkürzten Halbwertzeit von Idolen

Azubis, Assistenten und Autokorrektur -
Is was?! Aufreger der Woche

Schlussbild: „Die Thomas Crown Affäre" von John McTiernan

Am Mikrofon: Bernd Lechler

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Wie finden Sie Rubriken-Abos im digitalen Zeitungsangebot?

Moderation: Bettina Köster

Immer mehr digitale Zeitungsangebote kosten Geld - doch bei der Westdeutschen Zeitung zahlt man nun weniger, wenn man wenn man nur einzelne Segmente anstelle des gesamten Angebots abonniert.
Das Blatt bietet an, sich die Inhalte individuell nach persönlichen Interessen zusammenzustellen. So könnten Nutzer etwa nur lokale Themen auswählen oder lediglich den Sportteil lesen. Ziel sei es laut Verlag, auch Angebote für diejenigen zu machen, für die es nicht in Frage kommt, alle Inhalte zu abonnieren. Damit ist die Tageszeitung aus Nordrhein-Westfalen Vorreiter.
Was halten Sie von Segment-Abos? Sind sie in Zeiten von personalisierten Medienangeboten die logische Konsequenz? Käme es für Sie in Frage, nur einzelne Rubriken zu abonnieren? Ist ein individualisiertes Zeitungsangebot eine Lösung gegen den Rückgang von Leserzahlen?
Uns interessiert uns Ihre Meinung: Finden Sie digitale Zeitungsabonnements einzelner Segmente sinnvoll?

Rufen Sie uns gerne an 0221 345 345 1 oder schreiben Sie eine E-Mail an mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Porträt des Holocaust- und Antisemitismusforschers Yehuda Bauer

Von Otto Langels

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Zum 125. Geburtstag Aldous Huxleys:
Uwe Rasch/Gerhard Wagner: „Aldous Huxley“
(wbg Theiss, Darmstadt)
Ein Beitrag von Tanya Lieske

Garry Disher: „Kaltes Licht“
Aus dem Englischen von Peter Torberg
(Unionsverlag, Zürich)
Ein Beitrag von Kirsten Reimers

Am Mikrofon: Dina Netz

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Ein Auge für Rauch
Raumfahrttechnik überwacht Waldbrände auf der Erde

Trotz Sommerhitze
Cool bleiben in der Stadt

Alzheimer
Bochumer Forscherteam arbeiten an neuem Test zur Früherkennung

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 26. Juli 2019
Die Mondlandung im Wohnzimmer

Am Mikrofon: Arndt Reuning

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Bund und Bahn einigen sich auf 86 Mrd. für Erhalt der Schiene

Handelsstreitigkeiten weiter ungelöst: Wie steht die US-Wirtschaft da?

Wie gut ist GB wirklich auf den harten Brexit vorbereitet?

Werkzeug in pink - Kfz-Werkstatt wirbt gezielt um Frauen

Modellwechsel, WLTP, Entwicklungskosten: Audi in der Krise

Börse

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Sängerkrieg auf Wartburg - Tobias Kratzer inszeniert in Bayreuth den „Tannhäuser“

Erziehungskultur - Zum Tod des dänischen Pädagogen Jesper Juul, die Kinderbuchautorin Kirsten Fuchs im Gespräch

White Supremacy - Zum Comeback einer rassistischen Ideologie, Simon Wendt, Amerika-Historiker im Gespräch

Neues Licht - Kanadischer Impressionismus in München

Am Mikrofon: Anja Reinhardt

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Bund und Bahn einigen sich auf 86 Mrd. für Erhalt der Schiene

Hitze-Welle: Klima und Arbeitsschutz

Diskussion um "Todeslisten" von Rechtsextremen

Reaktionen auf das Leipziger AfD-Urteil

Diskussion um Altersbezüge

Palästinenser kündigen Abkommen mit Israel

Aktueller Stand nach dem gestrigen Bootsunglück vor der libyschen Küste

Warten auf Boris - Reaktionen aus Brüssel

Tour de France: Führungswechsel nach Abbruch

Am Mikrofon: Jonas Reese

18:40 Uhr

Hintergrund

Geschichte aktuell: Vor 25 Jahren: In Hessen wird erstmals Ozonalarm ausgerufen

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Armutsrenten sind kein akutes Problem - aber ein Langzeitrisiko

Rechter Terror und "Todeslisten" - Kein Schweigen, keine Verharmlosung

Abbas will Verträge mit Israel aussetzen

19:15 Uhr

Auf den Punkt: Medienquartett

Die neue Macht
Influencer und der Wandel im Journalismus

Gäste:
Paul Schulte, Student und YouTuber, „Ultralativ“
Stefan Schulz, Soziologe und Podcaster, „Aufwachen-Podcast“
Bernd Ulrich, stellvertretender Chefredakteur der Wochenzeitung „Die Zeit“
Juliane Wiedemeier, freie Medienjournalistin und Mitgründerin der „Prenzlauer Berg Nachrichten“
Am Mikrofon: Christian Floto

Meinungsführer und Multiplikatoren in Sozialen Netzwerken werden als Influencer bezeichnet - als Menschen also, die andere beeinflussen können. Die erfolgreichsten Influencer beschäftigen sich mit Schönheit und Life-Style und können mit indirekter Werbung für Produkte ihren Lebensunterhalt bestreiten. Der Bundesverband Influencer Marketing“ geht davon aus, dass der Branchenumsatz in den deutschsprachigen Ländern im nächsten Jahr bei rund 990 Millionen Euro liegen wird. Schon jetzt verdienen dort 165.000 Menschen Geld mit Instagram, Blogs oder YouTube-Videos. Doch seit dem Erfolg des Videos „Die Zerstörung der CDU" des YouTubers Rezo wird deutlich, dass sich die Macht der Influencer nicht nur auf die Konsumgewohnheiten junger Leute beschränkt. Veröffentlicht nur wenige Tage vor der Europawahl, schreckte das Video die politische Klasse in Berlin auf: nicht nur die Politik, auch die Medien. Der Publizist Gabor Steingart schrieb in seinem „Morning Briefing“: „Politische Polemiken wie die von Rezo, LeFloid oder Tilo Jung entfalten auf YouTube eine publizistische Wirkung, wie sie früher nur Rudolf Augstein, Alice Schwarzer und Sebastian Haffner erreichten.“ Doch was bedeutet es, wenn Influencer nun auch journalistisch tätig werden? Inwiefern werden dadurch „klassische Wege“ der Informationsbeschaffung wie Zeitungen und Rundfunk abgelöst oder verdrängt? Brauchen wir dafür neue Medienregulierungen? Und inwieweit muss sich der „herkömmliche“ Journalismus verändern, um dem Mediennutzungsverhalten der Jugend entgegenzukommen?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Mississippi revisited
Von Martina Groß
Regie: Nikolai von Koslowski
Produktion: WDR/Dlf 2019

In Mississippi ereignete sich 1964 „die letzte Schlacht im amerikanischen Bürgerkrieg“, wie der Bürgerrechtler Bob Moses es formulierte. Um die Afroamerikaner im Kampf für ihre Bürgerrechte zu unterstützen, waren 1.000 junge Freiwillige von den großen Universitäten nach Mississippi gereist. Gleich zu Beginn des Sommers wurden drei junge Aktivisten ermordet, zwei von ihnen waren Weiße. Es folgte ein nationaler Aufschrei. Reporter aus den ganzen USA reisten an, unter ihnen Chris Koch. Anders als die meisten blieb er. In seiner zwölfteiligen Radioserie ,This Little Light’ berichtete er vom Alltag und der zunehmenden Politisierung der schwarzen Bevölkerung. Über 50 Jahre später reist die Autorin zusammen mit Chris Koch und seiner Tochter Georgia erneut nach Mississippi. Sie besuchen die Orte von damals und sprechen mit Zeitzeugen und deren Kindern. Was hat sich seit dem Freedom Summer 1964 verändert? Nachdem 1964 die Rassentrennung an öffentlichen Orten aufgehoben und 1965 allen amerikanischen Bürgern, unabhängig von ihrer Hautfarbe das Recht zu wählen garantiert wurde. Wie sind die Bildungschancen und Jobaussichten für Afroamerikaner in Mississippi heute? Die Teilhabe am demokratischen Prozess? Und wo finden sich neue Aufbrüche?

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Nachtwächter mit warmem Bariton
Der britische Retro Soul-Künstler Jonathan Jeremiah
Am Mikrofon: Manuel Unger
Aufnahme vom 25.2.2019 im Club Strom, München

Jonathan Jeremiah gehört zu den erfolgreichsten Retro-Soul-Künstlern, die das Erbe ihrer Helden weiterentwickeln: Anfang 2019 ist das vierte Album des 36-jährigen Engländers erschienen, Titel: ,Good Day’. Streicher, Gitarren, Schlagzeug, Bass, gepaart mit einer warmen Baritonstimme geben den Songs unwiderstehlichen Wohlfühlfaktor. Bis Jeremiah 2011 mit seiner zweiten Single den Durchbruch schaffte, hielt er sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser, er arbeitete u. a. als Nachtwächter im legendären Wembley-Stadion. Sein Geld und seine freie Zeit steckt er in die Produktion seiner Musik. Auch live versteht der großgewachsene Brite mit den dunklen Haaren - und den noch dunkleren Augen - diesen Sound auf die Bühne zu bringen. Seine intensiven Konzerte und Songs gehen unter die Haut.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Bluestime - Neues aus Americana, Blues und Roots
Am Mikrofon: Tim Schauen

22:50 Uhr

Sport aktuell

Tour de France: 19. Etappe: Saint-Jean-de-Maurienne - Tignes (126,5 km)

Schwimmen - WM in Gwangju/Südkorea

Fußball - 2. Liga, 1. Spieltag:
VfB Stuttgart - Hannover 96

DFB Präsidiumssitzung - Pressekonferenz

Fußball - Spielerberater - zur Recht in Verruf? Teaser für Sportschau

Tennis - ATP-Turnier am Hamburger Rothenbaum

Am Mikrofon: Bernhard Krieger

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Interview mit Klaus Barthel, SPD, Vorsitzender der AG für Arbeitnehmerfragen (AfA)

Am MIkrofon: Daniel Heinrich

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Der Schriftzug "Lebensversicherung" ist am 04.12.2014 in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) unter einer Lupe auf Unterlagen für Versicherungen zum Teil zu lesen.  (dpa / picture alliance / Jens Büttner/)
VersicherungenTeure Police für wenig Leistung?
Marktplatz 17.10.2019 | 10:10 Uhr

"Sicher ist sicher!" - das denken sich viele Verbraucher und versichern sich von A bis Z gegen alle möglichen Lebensrisiken: Mit Autoschutzbriefen, Brillen-, Haftpflicht- und Handyversicherungen bis hin zur Zahnzusatzversicherung. Doch nicht alle Policen sind ihr Geld wert.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk