Donnerstag, 13.08.2020
 

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 26.08.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft  

02:30 Lesezeit  

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Bischof Stephan Ackermann, Trier
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 75 Jahren: Der österreichische Schriftsteller Franz Werfel gestorben

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Länderzeitaufnehmen

Corona als Bewährungsprobe
Wie leistungsfähig ist unsere medizinische Versorgung?
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

Das ehrfürchtige Rudern hin zu Gott:
Die Dichterin Anne Sexton
Von Burkhard Reinartz

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

Die „Lesezeit" sendet einen ausgezeichneten Text, der beim diesjährigen Ingeborg Bachmann-Wettbewerb gelesen wurde:
Helga Schubert: „Vom Aufstehen"
Der Text bekam den Ingeborg Bachmann-Preis zugesprochen.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Kabarett der radikalen Mitte
Andreas Rebers im Portrait
Von Achim Hahn

Andreas Rebers ist einer der schrägsten Musik-Kabarettisten dieser Republik. „Eine Abrissbirne auf zwei Beinen" wurde er auch schon genannt. Er lebt in München, wo er Ende der 90er-Jahre auch einmal Ensemblemitglied der Lach- und Schießgesellschaft war und 2018 mit dem Dieter-Hildebrandt-Preis beehrt wurde. Schon lange ist er mit seinen Soloprogrammen unterwegs und einem kabarett-afinen Fernsehpublikum nicht nur von „Nuhr im Ersten“ bekannt. Sein Kabarett ist eine radikale Kampfansage an eingeübte Denkmuster und Ideologien; seine satirischen Songs, die er meist mit seinen Akkordeon, aber auch schon mal mit Band spielt, sind tanzbare Kapitalismuskritik, meist aber so etwas wie seltsame Protestlieder. Etwa in seiner „Road and Radioshow“. Und vielleicht hat er deshalb auch Franz Josef Degenhardt wiederentdeckt. Als „Reverent Rebers" aber arbeitet er mit ironisch seelsorgendem Ton beständig im Pointenberg des Herrn und macht in seinem aktuellen Programm deutlich: „Ich helfe gern“.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielweisenaufnehmen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa

Tschechische Musik vom Festival Prager Frühling

Pavel Haas
Studie für Streichorchester

Krzysztof Penderecki
Adagio aus der 3. Sinfonie
bearbeitet für Streichorchester

Antonín Dvořák
Nocturne H-Dur, op. 40

Leoš Janáček
Suite für Streichorchester

Prager Radio-Sinfonieorchester
Leitung: Robert Kružík

Aufnahme vom 27.5.2020 aus dem tschechischen Rundfunk, Prag

Am Mikrofon: Susanne Herzog

Die Streicher des Prager Radio-Sinfonieorchesters präsentieren unter der Leitung des jungen Dirigenten Robert Kružík mit ihrem warmen und klangfarbenreichen Timbre die Vielfalt der tschechischen Musik: mit einer frühen Suite von Leoš Janáček, die noch ganz an Antonín Dvořák orientiert ist. Oder auch mit der „Studie für Streichorchester” von Pavel Haas, entstanden unter unvorstellbaren Bedingungen in Theresienstadt. Der Dirigent der dortigen Uraufführung Karel Ancerl konnte die Noten retten. Nach dem Krieg wurde Ancerl Chef des Prager Radio-Sinfonieorchesters. Ein durchaus persönlicher Bezug also, wie auch die Aufführung des „Adagio“ von Krzysztof Penderecki. Eine Geste der Erinnerung an den verstorbenen polnischen Komponisten, der das Orchester bereits beim Festival Prager Frühling dirigiert hatte.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Auf dem s/w Bild spielt ein Mann an einem aufgeklappten, verzierten Flügel. Dabei hat er den Blick in die Kamera gewendet. z (imago/United Archives International Ferd )
Jazz-LegendenStorytelling & Telling Stories
JazzFacts 13.08.2020 | 21:05 Uhr

„Eine Geschichte erzählen“ - das ist nicht nur eine Grundforderung an ein Jazz-Solo. Um die ganze Musikform spinnen sich zahllose Storys, Mythen und Überhöhungen. Anlass genug, nach 100 Jahren Jazz-Historie über Dichtung und Wahrheit nachzudenken: eine Sendung über Legenden-Bildung im Jazz.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk