Freitag, 04.12.2020
 

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 27.11.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zeitzeugen im Gespräch 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Gedanken zur Woche
Pfarrerin Cornelia Coenen-Marx, Hannover
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Schnelle Digitalisierung, doch wie? - Interview mit Tilman Kuban, Vorsitzender Junge Union

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Zankapfel Rente: Wohin will die Partei? - Interview mit Jörg Meuthen, Vorsitzender AfD

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Wie navigieren Sie durch die Pandemie? - Interview mit Rainer Dulger, BDA-Präsident

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Alfred Nobel stiftet den Nobelpreis

09:10 Uhr

Europa heute

Kälte, Wind und Nässe - Die Lage auf Lesbos im Winter
Belgien und die Pandemie - Zwischen "Knuffelkontakt" und drohenden Pleiten
Polen und die Pandemie - Regierung kündigt milliardenschweres Hilfsprogramm an

Am Mikrofon: Christoph Schäfer

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Fingerzeig für das nächste Konklave?
Franziskus ernennt 13 neue Kardinäle

„Terrorismus hat enorm von der Pandemie profitiert“
Islamismus-Experten wie Mouhanad Khorchide oder Seyran Ates bei einer CSU-Tagung

Ton, Steine, Scherbe(l)n
Wie alte Teile des Erfurter Doms versteigert werden

Kerosin und Karma
Ein buddhistischer Pilgerflug über den Wolken, veranstaltet von einer thailändischen Airline, startet und landet in Bangkok. Es sollen 99 wichtige buddhistische Orte überflogen werden - mit Gebet und Speisen aus der Tempelküche

Am Mikrofon: Christian Röther

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Lebenszeit

Haustiere
Willkommene Ablenkung im Corona-Stress

Gäste:
Dr. Carola Otterstedt, Verhaltensforscherin, Vorstand der Stiftung Bündnis Mensch & Tier
Kathrin Odenthal, Psychologin, Kinder und Jugend-Coach, Fachkraft für tiergestützte Intervention
Daniela Schrudde, Tierärztin, Programmdirektorin der Welttierschutzgesellschaft
Frank Weber, Leiter des Franziskus-Tierheims in Hamburg
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Seit Beginn der Pandemie sind sie gefragt wie nie: Haus- bzw. Heimtiere, die in Zeiten der Kontaktbeschränkung das Fehlen andere Sozialpartner erträglicher machen. Mit Hunden zu toben, mit Katzen zu kuscheln kann helfen, besser durch die Krise zu kommen. Aber ihre Anschaffung will gut überlegt sein, damit beide Seiten davon profitieren.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Lockangebot mit Folgen: Schufa will Kontodaten Bedrängter

Gorch Fock-Restaurierung: Illegales Tropenholz verbaut?

Mit oder ohne Sozial- und Umweltstandards: Das Dilemma der EU-Handelspolitik

Studie NABU und Sozialverband: Verkehrswende sozial gestalten

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Heizöl noch in diesem Jahr liefern lassen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Corona-Maßnahmen - Länder erarbeiten eigene Verordnungen

Brexit-Gespräche: Barnier unterrichtet das Parlament und reist nach London

Ist ein Deal mit UK noch möglich? Interview mit Elmar Brok, Ex-MdEP

Migration: Seehofer will Abschiebestopp für Syrien nicht verlängern

Berlin: SPD wählt neue Landesvorsitzende

Sport: Corona und der professionelle Wintersport

Haushalt 2021 steht - Fast 180 Milliarden neue Schulden

Koalition legt Streit um Gesetz zu Arbeitsbedingungen in der Fleischbranche bei

Ausstattung von Schulen - Bundestag debattiert verschiedene Anträge

AfD-Parteitag - Präsenzveranstaltung und Flügelkampf

Kindesmissbrauch: Erstes Urteil im Prozess Münster

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt: Umlaufrendite stagniert seit Tagen - Im Börsengespräch: David Kohl, Julius Bär

Hippe Börse - Cashcocktails und Sparkojoten suchen junge Anleger

Schufa will an Kontoauszüge ran - Datenschützer warnen eindringlich

Firmenportrait: Wo Käferbeinchen und Engelsflügel zu Hause sind - Dresdner Pappen

Am Mikrofon: Sandra Pfister

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Corona-Entwicklung in Hildburghausen in Thüringen - Landrat unter Polizeischutz

Auch ohne Doktortitel: Porträt Franziska Giffey, designierte Berliner SPD-Chefin

Kunsthandwerk in Not - Erzgebirge-Tradition in Corona-Zeiten

Am Mikrofon: Peter Sawicki

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Die Ausstellung „Steam And Games" von Magdalena von Rudy Oliver Gather

Abtauchen: Eine Kulturgeschichte des U-Boots
Literaturwissenschaftlerin Janin Aadam im Corsogespräch mit Kolja Unger

Is was?! - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Kolja Unger

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Nach Redaktionsschluss

Folge 13: „Soweit die Meldungen“ - Was in den Nachrichten zu kurz kommt

Täglich gibt es eine Vielzahl von Nachrichten, die in den Redaktionen der Medienhäuser nach bestimmten Kriterien ausgewählt werden. Die Journalisten entscheiden etwa nach Neuigkeitswert, Relevanz, Betroffenheit oder auch Gesprächswertigkeit. Doch die Nachrichtenkriterien und damit auch die Auswahl der Meldungen können sich je nach Redaktion und Zielgruppe deutlich unterscheiden. Bestimmte Themen werden gesetzt, andere werden weggelassen.
Und das hat auch mit der Lebenswelt der Redakteurinnen und Redakteure zu tun. Extreme Armut betreffe den durchschnittlichen Journalisten nicht, sagt unser Hörer Benedikt Dahlmann und vermutet, dass solche Themen deswegen ausgeblendet würden. Welche Themen schaffen es überhaupt in die Nachrichten und welche Überlegungen stehen dahinter? Wie entstehen blinde Flecken bei der Nachrichtenauswahl? Darüber diskutiert Benedikt Dahlmann in unserem Medienpodcast „Nach Redaktionsschluss“ mit Marco Bertolaso, dem Deutschlandfunk-Nachrichtenchef und Sören Brinkmann aus der mediasres-Redaktion.

15:52 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Kölner Kooperation: Jüdisches Museum und Migrationsmuseum

Von Marianthi Milona

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Zora del Buono: „Die Marschallin“
(C.H. Beck Verlag, München)
Ein Beitrag von Katrin Hillgruber

Sylvain Prudhomme: „Allerorten“
Aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer
(Unionsverlag, Zürich)
Ein Beitrag von Christoph Vormweg

Am Mikrofon: Dina Netz

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Ist das da draußen Quintessenz?
Hinweise auf eine bislang unbekannte Naturkraft

Wir in klein
Erforschung unserer ursprünglichsten Verwandten kann beginnen

Covid-19 und die großen Drei
Wie sich die Pandemie auf HIV, Tuberkulose und Malaria auswirkt

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 27. November 2020
Riesengalaxie mit konzentrischen Ringen

Am Mikrofon: Christiane Knoll

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Schuldenlage und Corona-Hilfen

Staatsanleihen heiß begehrt - was das Schuldenmachen derzeit so einfach macht

Bundestag beschließt neue Inkasso-Regeln

Elterngeldreform weiter umstritten

Nach Koalitionseinigung: Werkverträge in der Fleischindustrie werden verboten

Hippe Börsentipps mit "Crashcocktails" und "Sparkoyoten": Influencer als Ratgeber

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Obwohl alle knipsen: Endgültiges Aus für die Kölner Messe "photokina"

Black Saturday mit Kultur statt Konsum: Schriftstellerin Jackie Thomae streamt aus der Burg Hülshoff

"Nachts im Ozean" nur für Profis - Michel Decar inszeniert sein Stück am Theater in Dessau

Hungerstreik und Verhaftungen - Kampf um die Meinungsfreiheit in Kuba

Am Mikrofon: Jörg Biesler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Corona-Lage: Dezember-Maßnahmen und Finanzhilfen

Haushaltsentwurf: Fast 180 Milliarden neue Schulden im kommenden Jahr

Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie: Koalition einigt sich auf Reform

Innenminister Seehofer gegen generellen Abschiebestopp nach Syrien

FDP, Linke und Grünen wollen Wahlrechtsgesetz in Karlsruhe überprüfen lassen

Vor dem Präsenzparteitag der AfD

Deal oder No Deal? Barnier reist für Post-Brexit-Gespräche nach London

Giffey und der Landesparteitag

Am Mikrofon: Josephine Schulz

18:40 Uhr

Hintergrund

Geplatzte Träume - Der Pilotenberuf in der Krise

19:00 Uhr

Nachrichten

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentar

Bund zieht mit 180-Milliarden-Neuverschuldung ins Wahljahr

Abschiebestopp für Syrien wird nicht verlängert

19:15 Uhr

Auf den Punkt: ZEIT-Forum Wissenschaft

Mehr Mut!
Wie wir die gerechte Gesellschaft werden können, die wir eigentlich sein wollen

Beim 79. ZEIT Forum Wissenschaft wollen wir mit ExpertInnen über mutige Visionen und neue Konzepte für eine wirklich gerechte Gesellschaft sprechen

Am Mikrofon: Ulrich Blumenthal und Andreas Sentker

Die Ergebnisse einer Studie haben dieses Jahr gezeigt: wer im Süden Deutschlands wohnt, lebt im Durchschnitt mehr als 5 Jahre länger. Die ForscherInnen führen die geringere Lebenserwartung in anderen Gegenden Deutschlands auch auf Armut zurück. Dass ein Fünftel aller deutschen Kinder in Armut aufwachsen wird in diesem Zusammenhang ein noch dringlicheres Problem. Aber auch andere Faktoren haben Einfluss darauf, wie gesund, erfolgreich und glücklich das Leben verläuft. Mit bestimmten Nachnamen etwa gestaltet sich die Wohnungs- und Jobsuche schwieriger - oder eben leichter.
Schaut man auf die Statistiken, haben wir also auf dem Weg zu einer gerechten Gesellschaft noch einige Meter zu gehen. Doch wo kommen wir überhaupt an, wenn wir diese gegangen sind? Wie sieht eine gerechte Gesellschaft konkret aus? Wie tariert sie Meinungsdifferenzen aus und welches Mandat haben Minderheiten in ihr? Sorgen wir für kommende Generationen ausreichend vor? Wie entwickeln wir in einer sehr vielfältigen Gesellschaft überhaupt eine gemeinsame Vision einer guten Gemeinschaft? Haben wir dazu genügend Mut und Ideen?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Das Feature

Happiness and Robots
Eine Reise in das Land der empathischen Roboter
Von Gesine Schmidt
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020

Sie informieren, produzieren, unterhalten, überwachen und pflegen. Längst haben in Japan die kollaborativen, sensitiven Roboter ihre Schutzkäfige verlassen und arbeiten eng mit den Menschen zusammen. Als größter Roboterproduzent und Wiege humanoider Roboter hat das Land eine lange Tradition und eine sehr technikfreundliche Bevölkerung. Anders als in Europa werden Maschinen mit Wohlstand und Fortschritt assoziiert. Die rasch alternde Roboter-Nation gilt zudem als Vorreiterin in der Forschung und im Einsatz von Pflege- und Therapierobotern. Mit großen Geldsummen fördert die Regierung die Roboterindustrie. Ihr Maskottchen: die Manga-Figur Astroboy. Gemeinsam mit dem atombetriebenen Roboterjungen - Symbol einer menschenfreundlichen Technik - begibt sich die Autorin auf eine aufschlussreiche Spurensuche.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Nina Ogot & Band
Aufnahme vom 15.8.2020 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln
Am Mikrofon: Tim Schauen

Nina Ogot stammt aus Kenia, 2008 veröffentlichte sie dort ihr Debüt, das Akustik-Album „Ninairobi”. Sie verbindet afrikanische Musik mit westlichen Elementen und singt meist in Swahili und Dholou - doch das warme Timbre ihrer Stimme transportiert ihre Botschaften auch ohne Übersetzung. 2018 war sie auf Einladung des Vereins Treasures of Kenya in Köln zu Gast - und blieb. Dazu formte sie ihre kenianisch-deutsch besetzte Band, mit der sie 2019 und 2020 in Afrika und Europa auf Tour war. Bei der Aufzeichnung im Deutschlandfunk Kammermusiksaal trat Nina Ogot, die sang und Gitarre spielte, mit ihrem Trio aus Gitarrist und Perkussionisten an, das um den Flügelhornisten Christian Spors erweitert wurde. So entstand ein eigenständiger Sound zwischen Weltmusik mit westlichen Jazz-Anklängen, mit afrikanischen Texten und Rhythmen. Die Vier spielten Songs vom aktuellen, dritten Album „Dala” und neue Stücke.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Bluestime - Neues aus Americana, Blues und Roots
Am Mikrofon: Tim Schauen

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Bundesliga, 9. Spieltag:
VfL Wolfsburg - Werder Bremen

Fußball - 2. Liga, 9. Spieltag:
FC St. Pauli - VfL Osnabrück;
SV Darmstadt 98 - Eintracht Braunschweig

Fußball - EM-Qualifikation der Frauen: Deutschland-Griechenland

UEFA EURO 2021 - Vier Corona-Szenarien für die EM im nächsten Jahr

Ski nordisch - Weltcup in Ruka/Kuusamo
Ski alpin - Ski Weltcup Lech/Zürs: Parallel-Riesenslalom der Herren

Sportpolitik - Sporthaushalt wächst auf 293 Mio. Euro

Doping - Neue Aussagen im Aderlass-Prozess

Am Mikrofon: Ulli Schäfer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Interview mit Hanna Schramm-Klein zu Lockdown-light verschärft Existenznot bei Geschäften in den Innenstädten

Am Mikrofon: Sören Brinkmann

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Aktuelle Themen

Ein Screenshot von einem Trump-Tweet mit Warnhinweis versehen (imago images / ZUMA Wire)

US-Wahl und danach Strategien im Kampf gegen Desinformation in den sozialen Medien

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk