Freitag, 27.11.2020
 
Seit 03:30 Uhr Forschung aktuell

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 29.09.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Florian Ihsen, München
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit David McAllister, CDU, EP-Außenauss., VS, zu: Brexitverhandlungen

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Sahra Wagenknecht, Linke, zu: 30 Jahre Deutsche Einheit

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Ludwig Schick, Erzbischof Bamberg, zu: Lieferkettengesetz

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der tschechische Dirigent Václav Neumann geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Nach dem Besuch beim König - Bekommt Belgien eine neue Regierung?
Wenn der Staat kein Geld hat - Casting für Corona-Hilfen
Den Toten einen Namen geben - Die Pathologin Cristina Cattaneo im Portrait

Am Mikrofon: Christoph Schäfer

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Wie Joe Biden versucht, religiöse Wähler für sich zu gewinnen
Die Faith-Outreach-Kampagne könnte in entscheidenden Swing-States mit großem Anteil weißer Katholiken die Präsidentschaftswahl zugunsten der Demokraten entscheiden

China in Kürze das größte christliche Land der Welt
Trotz aller Bedrückung und Sinisierungs-Richtlinie der Kommunistischen Partei wachsen die Kirchen in China

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Sprechstunde

Brustkrebs
Diagnose, Therapie und Nachsorge

Gast:
PD Dr. med. Kerstin Rhiem, Leitende Oberärztin am Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs der Uniklinik Köln
Am Mikrofon: Christina Satori

11:05 Uhr-Gespräch:
Brustkrebs bei Männern
Jenci Palatty, Oberärztin am Westfälischen Brustzentrum, Dortmund

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Nachgehakt - Aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus
Kollegengespräch mit Martin Winkelheide

BARMER-Krankenhausreport 2020
Mehr Erfahrung im OP = mehr Patientensicherheit?
Gespräch mit Dr. med. Ursula Marschall, leitende Medizinerin der BARMER-Krankenkasse
Anlass: Pressekonferenz 24.9.2020, Berlin

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Artenvielfalt: Deutschland und EU initiieren Selbstverpflichtung

Erstattung von Flugtickets: Verbraucherzentrale klagt gegen Lufthansa

Pestizid-Rückstände: Viele Stoffe fliegen kilometerweit durch die Luft

Endlagersuche: Umweltorganisationen reagieren auf Vorendscheidung

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Tierkrankenversicherungen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Haushaltsdebatte im Bundestag beginnt

Schuldenrepublik? Interview mit Reiner Holznagel, Präsident Bund der Steuerzahler

Nächstes Corona-Koordinierungstreffen Merkel/RegierungschefInnen

AfD: Weitere Debatte nach Lüth-Rausschmiss

Update: BER vor der geplanten Eröffnung in vier Wochen

Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr

Weitere Entwicklung im Konflikt um Bergkarabach

Weitere Post-Brexit-Verhandlungen

Orban fordert Rücktritt von EU-Kommissions-Vizepräsidentin Jourova

Vor dem ersten Fernsehduell zwischen Donald Trump und Joe Biden

Sport: Iranischer Flüchtling darf auf Olympische Spiele hoffen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsengespräch mit Hendrik Leber, Acatis: Warum schwanken die Märkte so?

Nur noch virtuell: Beschränken virtuelle Hauptversammlungen die Anleger?

ÖPNV unter Druck - wegen Corona, der Renaissance des Autos und Personalmangel

BER-Chef mit realistischem Zeitplan?

In der Corona-Falle: Deutsche Geschäftsleute wollen zurück nach China

Am Mikrofon: Sandra Pfister

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Zu geringe Gehälter, Druck durch Corona - ÖPNV-Warnstreiks in NRW

Weiter auf Rechtsaußen-Kurs? Machtkampf in Brandenburg um Kalbitz-Nachfolge

Berlin und seine Fahrradfahrer - nach Pop-up nun Rennradpisten in Parkanlagen?

Am Mikrofon: Peter Sawicki

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

OECD: Mehr Geld oder kleinere Klassen: Was bringt den Bildungserfolg?
PISA-Auswertung zu den Faktoren für ein besseres Lern-Ergebnis und das Wohlbefinden von Schülerinnen und Schülern. Telefoninterview mit Andreas Schleicher, OECD

Schwieriger Berufseinstieg für Studierende
Unternehmen sind in der Corona-Pandemie vorsichtiger bei Neueinstellungen und setzen vermehrt auf digitale Bewerbungsverfahren

Rubrik "International":
Schmale Kassen, weniger Geld
Wegen der Corona-Pandemie verlieren Japans Unis viele Studierende aus dem Ausland, die Studiengebühren bezahlen

Mit neuer Führungsspitze durch die Corona-Zeit
Nach langwierigen Querelen hat die Uni Kiel eine neue Präsidentin

Am Mikrofon: Stephanie Gebert

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

100 Jahre Groß-Berlin - Die Unvollendete
Stadtplaner Harald Bodenschatz im Corsogespräch mit Ulrich Biermann über die Ausstellung „Die Unvollendete Metropole“

Durch deine Augen #3:
Weiße erzählen Schwarze Geschichten

Alter Martini in neuen Gläsern
Der James Bond „Podcast"

Am Mikrofon: Ulrich Biermann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin
Biden vs. Trump: Die Wirkung von Präsidentschaftsdebatten

Auslieferungsverfahren gegen Assange in London: So ist der Stand der Dinge

Aus für "Stichtag", weniger Geld für "Zeitzeichen"-Autoren: Kritik an WDR-Plänen

Die guten Seiten des Landlebens: "Landlust" mit neuer Chefredakteurin

Schlagzeile von morgen: Der Nordschleswiger

Am Mikrofon: Brigitte Baetz

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Amanda Lasker-Berlin: „Elijas Lied“
(Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurt/M.)
Ein Beitrag von Katharina Borchardt

John Clare: „Raunen des Winds und bebende Distel.
Skizzen aus seinem Leben“
Aus dem Englischen und mit einem Nachwort von Esther Kinsky
(Golden Luft Verlag, Mainz)
Ein Beitrag von Enno Stahl

Ilija Trojanow: „Doppelte Spur“
(S. Fischer Verlag, Frankfurt/M.)
Ein Beitrag von Jürgen Deppe

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Atommüllendlager-Suche in Deutschland
Was lehren geologische Erfahrungen aus Skandinavien?

Singvögel
Brüten insektenfressende Vögel früher als sonst riskieren sie den Hungertod
Interview Andrea Flack, MPI für Verhaltensbiologie

Sendereihe "Tolle Idee! Was wurde daraus?"
Datenspeicher aus Glas
Microsoft entwickelt neues 3D-Speicherverfahren

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 29. September 2020
Louise Webster und das Schwarze Röntgenloch

Am Mikrofon: Lennart Pyritz

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Pro und Contra Busstreik

Haushalt 2021, Finanzlage und Verkehr - Bilanz der Bundestagsdebatte

Streik im öffentlichen Personennahverkehr

Proteste - Conti-Mitarbeiter demonstrieren gegen Sparpläne des Konzerns

Fehlzeiten-Report der AOK - Wenn die Wertschätzung im Berufsleben fehlt

Teuerung sinkt - Inflation im September in Deutschland

Börsenbilanz des Tages

Am Mikrofon: Günter Hetzke

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

We never sleep - Spionage und Kunst. Eine Ausstellung in der Frankfurter Schirn

Philip Guston und #BlackLivesMatter - Was ist im Museum noch möglich? Der Kunstkritiker Jörg Heiser im Gespräch

"Ein Berg, viele" - Magdalena Schrefels Stück am Schauspiel Leipzig

Wie wichtig ist Svetlana Alexijewitsch für die Opposition in Belarus?

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Corona: Nach dem Gipfel im Kanzleramt

Auftakt der Haushaltsberatungen im Bundestag

Öffentlicher Dienst: Busse und Bahnen bestreikt

AfD: Personelle Konsequenzen nach TV-Dokumentation

Ungarns Präsident Orban fordert Rücktritt von EU-Kommissarin

Bergkarabach: Intensive Kämpfe gehen weiter

Vor dem ersten TV-Duell Trump gegen Biden

Am Mikrofon: Martin Zagatta

18:40 Uhr

Hintergrund

Fünf Jahre russischer Militäreinsatz in Syrien

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Ministerpräsidenten und Merkel zu Corona-Beschränkungen

Bundesweite Warnstreiks im öffentlichen Personen-Nahverkehr

EU-Kommission für Werte und den Rechtsstaat

19:15 Uhr

Das Feature

Eine Straßenbahn namens Danzig
Die PIS-Kampagne gegen Gdansk
Von David Z. Mairowitz und Malgorzata Zerwe
Regie: die Autoren
Produktion: Deutschlandfunk 2020

In den großen Städten Polens fehlt es der regierenden PIS-Partei an politischem Rückhalt. In Gdansk ist die Opposition besonders stark. Sie wirft der rechtsgerichteten Partei Homophobie, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus vor und besinnt sich dabei auch auf ihre deutschen Wurzeln. Heimatverrat, kontert die PIS. Sie warnt vor dem Verlust der polnischen Identität. Attackiert werden Autoren wie Stefan Chwin, der sich gerne an die deutsche Vergangenheit der Stadt erinnert. Angegriffen werden auch multikulturelle Institutionen wie das Europäische Solidaritätszentrum. Und sogar eine unschuldige Touristenstraßenbahn mit der Aufschrift „Danzig” wird zur Zielscheibe der Aggressionen. „Die PIS weiß, dass sie Danzig nie wird erobern können“, sagt Peter Loew, Historiker und Leiter des Polen Instituts. Es läge auch an Danzigs Geschichte der Freiheit, dass die PIS „mit ihren engen, konservativen, nationalen Narrativen hier nie die Mehrheit erlangen wird.” Im Januar 2019 wurde der ehemalige Bürgermeister Pawel Adamowicz ermordert - ein politischer Mord, ist Peter Loew überzeugt. Auch Adamowiczs Nachfolgerin Aleksandra Dulkiewicz erhält täglich Hassbriefe. Die Bedrohten fürchten nicht nur täglich um ihr Leben, ihr Leben erinnert auch immer mehr an einen politischen Krimi.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Hörspielmagazin 10/20
Berichte, Gespräche und Informationen zum Hörspiel, in Deutschland und in aller Welt

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Trio Fly
Bis zu den Gipfeln und weiter
Mark Turner, Tenorsaxofon
Larry Grenadier, Bass
Jeff Ballard, Schlagzeug
Aufnahmen vom 4.7.2010 bei Jazz Baltica in Salzau
Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Der New Yorker Mark Turner gehört zu den einflussreichsten Stilisten des zeitgenössischen Tenorsaxofonspiels. Zusammen mit Bassist Larry Grenadier und Schlagzeuger Jeff Ballard entfaltet er im kooperativen Trio Fly seine ganze eindrucksvolle Spannbreite - von filigran bis zupackend. Das Trio Fly gründete sich 2004. Alle drei Musiker tragen gleichberechtigt Stücke zum Repertoire bei. Schlagzeuger Jeff Ballard und Bassist Larry Grenadier waren bis dahin vor allem als begehrte Sidemen aktiv, u.a. bei den Pianisten Chick Corea und Brad Mehldau. Im pianolosen Trio mit dem Saxofonisten Mark Turner öffnen sie das traditionell mit dieser Besetzung assoziierte „Powerhouse“ Spiel für weite Räume und unterschiedliche Texturen. Turner selbst bringt in seinem Ansatz die geschmeidige Melodik des Cool-Stilisten Warne Marsh und die explosive Energie John Coltranes zusammen - und das mit bemerkenswerter Kontrolle bis in die höchsten Lagen des Instruments. Drei Platten haben Fly bislang veröffentlicht. In dem eindrucksvollen Konzert aus dem Deutschlandfunk-Archiv kommen Stücke aus allen zu Gehör.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

musica reanimata
Auf Schlingerkurs: Der Schott-Verlag im Nationalsozialismus
Am Mikrofon: Georg Beck

Bis heute gilt Schott Mainz als einer der namhaftesten Musikverlage im deutschsprachigen Raum. Unter dem Namen B. Schott’s Söhne gegründet, erlangte er Weltruhm - mit Wagner, Beethoven, Mozart als Flaggschiffen, mit Modernen wie Carl Orff, Paul Hindemith, Ernst Toch. Mit der Machtübertragung an die NSDAP im Januar 1933 wurde die Musik zum Propaganda-Instrument der Diktatur. Wie reagierte der Verlag, was machten die Verlagsinhaber Willy und Ludwig Strecker? Und was machten sie nicht? Ein „musica reanimata“-Gesprächskonzert am 10. September im Konzerthaus Berlin versuchte, Licht ins lange gehütete Dunkel zu bringen. Peter Hanser-Strecker, geschäftsführender Gesellschafter von Schott Musik International und Enkel von Ludwig Strecker, stand Rede und Antwort im Gespräch mit dem Musikwissenschaftler Albrecht Dümling. Im konzertanten Teil erklangen Werke von Ernst Toch, Paul Hindemith, Viktor Ullmann. Mit dieser Veranstaltung feierte der Förderverein „musica reanimata“ zugleich sein 30-jähriges Bestehen.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Tennis - French Open 2020 in Paris

Doping - Mark S. gesteht im Aderlass-Prozess umfassend

Corona - Bund-Länder-Beratungen mit neuen Ergebnissen auch für den Sport?
Sportpolitik - Sportausschuss in Berlin

Kanu - Saeid Fazloula darf doch aufs Flüchtlingsteam hoffen

Am Mikrofon: Marina Schweizer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Interview mit Harald Weinberg, MdB, Linke, Sprecher Gesundheitspolik

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Aktuelle Themen

Ein Screenshot von einem Trump-Tweet mit Warnhinweis versehen (imago images / ZUMA Wire)

US-Wahl und danach Strategien im Kampf gegen Desinformation in den sozialen Medien

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk