Samstag, 18.08.2018
 

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 30.05.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Ulrike Greim, Weimar
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Daniel Caspary, CDU, MdEP, zu: OECD-Ministertreffen

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Lars Castellucci, SPD, Innenausschuss, zur BAMF-Affäre

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Laura Garavini, PD, Abgeordnete Italien, zur Regierungsbildung

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Silvia Engels

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Die Notstandsgesetze werden beschlossen

09:10 Uhr

Europa heute

Rumänien: Machtkampf um Korruptionsbekämpfung

Russische Einflussnahme? So verteidigt Schweden seinen Wahlkampf

Das afrikanische Lissabon (3/5): Die Träume der alten Militärs

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Christlichkeit in Westeuropa
Eine Studie des US-amerikanischen PEW-Instituts

Die Stimmen hinter den Schleiern
Ein Dokumentarfilm über die saudi-arabische Dichterin Hissa Hilal kommt morgen in deutsche Kinos

„Ich habe weiche Knie bekommen"
Heute vor 50 Jahren sprengte das DDR-Regime die Leipziger Paulinerkirche

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Von der Grenzpolizei bis zum neuen Polizeigesetz
Ist Bayern Vorbild für andere Bundesländer?

Gesprächsgäste:
Thomas Kreuzer, CSU-Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag
Peter Schall, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Bayern
Dr.Christos Katzidis, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag NRW
Axel Brockmann, Landespolizeipräsident von Niedersachsen
Gerhart Baum, ehemaliger Bundesinnenminister
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Zum 1. Juli bekommt Bayern eine eigenständige Grenzpolizei, bisher hoheitliche Aufgabe der Bundespolizei. Ins Visier genommen werden sollen vor allem Schleuserbanden im Grenzraum zu Österreich und Tschechien. Über 1000 zusätzliche Stellen sind dafür vorgesehen. Nicht nur hier geht Bayern eigene Wege: Gerade hat die CSU ein verschärftes Polizeigesetz verabschiedet. Um eine drohende Gefahr abzuwehren, darf die Polizei nach richterlicher Zustimmung künftig z.B. Telefone abhören, E-Mails lesen oder Pakete öffnen. Mutmaßliche Gefährder können früher und länger in Haft genommen werden. Ähnliche Änderungen werden auch in NRW und Niedersachsen anvisiert, wo ebenfalls die Polizeigesetze verschärft werden sollen. Dabei sind 2017 bundesweit sind fast zehn Prozent weniger Straftaten begangen worden als im Vorjahr, so die polizeiliche Kriminalstatistik. Bayern gilt bundesweit als Spitzenreiter bei der inneren Sicherheit. Die umfassende Kontrollbefugnis in die Privatsphäre geht vielen Bürgern zu weit, allein 30000 Menschen gingen in München gegen das neue Polizeigesetz auf die Straße. Das Bundesverfassungsgericht soll prüfen, ob es überhaupt verfassungskonform ist.
Sind die polizeilichen Maßnahmen geeignet, um mehr Sicherheit zu gewährleisten? Welche Auswirkungen haben die Gesetze auf die Bürger?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Knatsch um die Besetzung der Kohlekommission?

Lebensmittelkennzeichnung, Klimaschutz: Das neue NAFTA als Rückschritt?

Milch mit Streckung: Palmölimporte nach Russland gestiegen

Mafiaverdacht: Beinahe täglich werden in Polen Müllhalden angezündet

Nebenkosten im Griff behalten: Mietführerschein für Flüchtlinge

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Gewährleistung und Garantie beim Einkauf im Ausland

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Italien - kommt jetzt doch die Regierung aus Lega und Populisten?

Chaos in Italien - Interview mit Tonia Mastrobuoni, "La Repubblica"

Kiew: Kreml-kritischer Journalist Arkadi Babtschenko ermordet

Schwere Schäden in NRW nach Unwetter

Debatte um Seehofer und die Mißstände am Bamf

Afghanistan: USA töten 50 Taliban-Kämpfer

Nachbarn hinterm grünen Zaun - Watutinki vor Ankunft der Nationalmannschaft

Italien, Oettinger & die EU-Nervosität

Kohle-Kommission - Kabinett nimmt Beschluss von der Tagesordnung

USA vs EU - Kommen die Strafzölle?

Schutz für Radfahrer - Debatte um Abbiege-Assistenten für LKW

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

DIHK-Hauptgeschäftsführer Wansleben: Italien muss Kurs halten

Börse: Umparken bei Opel? Interview mit Jürgen Pieper, Bankhaus Metzler

Ende des Booms? - DIHK senkt Prognose

Steigen die Bauzinsen? Interview mit Hartmut Schwarz, Verbraucherzentrale Bremen

Wirtschaftsnachrichten

Am Mikrofon: Klemens Kindermann

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Land unter - Unwetter in NRW

Der Ausbau hinkt - Hamburg hat als "Fahrradstadt" noch viel zu tun

Wohnen über'm Supermarkt - Berliner Discounter bebauen ihre Dächer

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Masterplan gegen den Mangel
Thüringens Bildungsminister will mit klaren Vorgaben Unterrichtsausfall bekämpfen und neues Lehrpersonal locken

Schleichwerbung
Immer aggressiver werben Firmen an Schulen für ihre Produkte und stoßen dabei auf Kritik von Lehrern und Eltern

Ende der Hierarchie
Junge Professoren wollen das Machtgefälle an den Unis verändern und fordern die Abschaffung der Lehrstühle. Interview mit Jule Specht von der Jungen Akademie

Kindeswohl vs. Kopftuch
In Nordrhein-Westfalen wird weiter über ein Kopftuchverbot für Schülerinnen diskutiert, obwohl es keine Zahlen über Betroffene und Hinweise auf Probleme im Unterricht gibt. Interview mit Schulrechtsexperte Thomas Böhm

Am Mikrofon: Stephanie Gebert

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Sabine Reimann, Kuratorin HAU im Corsogespräch mit Ulrich Biermann über „Detroit-Berlin: One Circle"

Neue Filme:
„Gesichter einer Reise"
„Feinde"
„Zwei im falschen Film"

„Jo Shuster“ -
Der Vater der Superhelden und seine bewegte Geschichte - als Comic

Am Mikrofon: Ulrich Biermann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Nach Mord an Journalisten Babtschenko: Müssen kritischer mit Russland sein
Gespräch mit Boris Reitschuster, langjähriger Korrespondent in Moskau

Sind deutsche Medien Schuld? Kritik in Italien an Berichten über Regierungskrise
Gespräch mit Cristina Coletti, Journalistin

Der italienische "Vernacoliere" - das Satiremagazin für "Mangel an Respekt"

Medienglosse: Ein Instagram-Profil namens Söder
Von Arno Orzessek

Die Schlagzeile von morgen: Westdeutsche Zeitung

Am Mikrofon: Antje Allroggen

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

David Grossmann: "Eine Taube erschießen"
Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer und anderen
(Hanser Verlag, München)
Ein Beitrag von Anja Hirsch

Daniela Strigl: Alles muss man selber machen
Biographie. Kritik. Essay
(Droschl Verlag, Graz)
Ein Beitrag von Claudia Dürr

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Die Feuerwehr hebt ab
Drohnen für die Brandbekämpfung

Wenig aussagekräftig
Der PISA-Test taugt nicht als Leistungsindikator

Flutschäden in Europa
Metaanalyse belegt sinkende Kosten

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 30. Mai 2018
Der Erfinder der Klappsonnenuhr

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Arbeitsmarktdaten im Mai

Arbeitnehmerschutz und Weiterbildung: Heil stellt Pläne vor

OECD-Wirtschaftsausblick und Ministertreffen

Opelsanierung - wie tragfähig?

Kurznachrichten

Neue Strategie für die Deutsche Börse

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Kein Zwang zu Bestsellern - die Autorin Nina George zur Buchpreisbindung

Die kämpferische Seite der Kunst - Ai Weiwei beim Poesiefestival Berlin

Philippe Parreno und das Prinzip Zufall - Eine Ausstellung ohne Titel im Martin Gropius Bau in Berlin

#metoo am Theater - Die Entwicklung der Regiekultur seit Peter Zadek

Am Mikrofon: Doris Schäfer-Noske

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Kreml-Kritiker Babtschenko lebt

Diskussion um Missstände im Bamf geht weiter

Arbeitsminister Heil will Weiterbildungsoffensive

Angriff in Lüttich wird als Terrorangriff eingestuft

OECD: Kann EU US-Strafzölle abwenden?

Oettingers Wahlempfehlung für Italiener verärgert Juncker

Italien: aktuelle Entwicklungen

EU-Parlament fordert Dubiln-Reform

Schutz für Radfahrer - Debatte um Abbiege-Assistenten für LKW

Verwaltungsgericht verhandelt BND-Ableitung von Internet-Knotenpunkten

Am Mikrofon: Philipp May

18:40 Uhr

Hintergrund

Marketingtricks oder Fortschritt? Die neuen Geschäftsmodelle der Tabakindustrie

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

BAMF-Skandal - Zwischen Aufklärung und U-Ausschuss?

Diskussionsleitung:  
Gudula Geuther, Deutschlandradio

Es diskutieren:
Marco Buschmann, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion
Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin für die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
Volker Ullrich, CSU-Bundestagsabgeordneter, stellv. Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat

Live aus dem Deutschlandradio Hauptstadtstudio, Berlin

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Atem mit Amen. Warum Spiritualität Luft braucht
Von Peter Kolakowski

20:30 Uhr

Lesezeit

Wolfram Eilenberger liest aus seinem philosophischen Buch ,Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 - 1929'

Ein philosophisches Buch über schwierige Denker, das die Bestsellerlisten erstürmt, ist eine Seltenheit. Wolfram Eilenberger hat so eins geschrieben. Es trägt den Titel „Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919-1929“.
Die Jahre 1919 bis 1929 markieren eine Epoche unvergleichlicher geistiger Kreativität, in der Gedanken zum ersten Mal gedacht wurden, ohne die das Leben und Denken in unserer Gegenwart nicht dasselbe wäre. Die großen Philosophen Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Martin Heidegger prägten diese Epoche und ließen die deutsche Sprache ein letztes Mal vor der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs zur Sprache des Geistes werden. - Diese Dekade holt Wolfram Eilenberger in seinem philosophischen Sachbuch ‚Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 - 1929‘ vor unsere Augen.

Wolfram Eilenberger, langjähriger Chefredakteur des Philosophie Magazins und bekannter Vermittler von Geistesgeschic hte im deutschsprachigen Raum, erweckt die Philosophie der 20er-Jahre und mit ihr ein ganzes Jahrzehnt zwischen Lebenslust und Wirtschaftskrise, Nachkrieg und aufkommendem Nationalsozialismus zum Leben. Der kometenhafte Aufstieg Martin Heideggers und dessen Liebe zu Hannah Arendt. Der taumelnde Walter Benjamin, dessen amour fou auf Capri mit einer lettischen Anarchistin ihn selbst zum Revolutionär macht. Der Genius und Milliardärssohn Wittgenstein, der, während er in Cambridge als Gott der Philosophie verehrt wird, in der oberösterreichischen Provinz vollkommen verarmt Grundschüler unterrichtet. Und schließlich Ernst Cassirer, der Jahre vor seiner Emigration in den bürgerlichen Vierteln Hamburgs am eigenen Leib den aufsteigenden Antisemitismus erfährt. In den Lebenswegen und dem revolutionären Denken dieser vier Ausnahmephilosophen sieht Wolfram Eilenberger den Ursprung unserer heutigen Welt begründet. Der Autor liest nach einem Gespräch über sein Buch eine Passage aus diesem vor.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Salzburger Stier 2018
Die deutschen Preisträger Pigor und Eichhorn
Mitschnitt vom 5.5.2018, Steintorvarieté Halle

Thomas Pigor und Benedikt Eichhorn, bekannt als Musikkabarett-Duo Pigor und Eichhorn, sind die deutschen Gewinner des Salzburger Stiers 2018. Für ihre satirischen Programme erhielten Pigor und Eichhorn, die seit 1995 zusammen auftreten, bereits den Deutschen Kleinkunstpreis, den Österreichischen Kabarettpreis und den Deutschen Chansonpreis. Jetzt gehört auch der wichtigste Kabarettpreis im deutschsprachigen Raum zu ihren Trophäen. Am 5. Mai präsentierten sie im Rahmen des Preisträgerabends im Steintorvarieté in Halle Highlights aus ihrem über 20-jährigen Schaffen.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Vorspiel - Das Preisträgerkonzert

Olympia für junge Geiger
Die Internationale Menuhin Competition 2018 in Genf
Von Elisabeth Richter

Yehudi Menuhin machte schon als geigerisches Wunderkind Karriere. Sein anhaltender Erfolg basierte nicht zuletzt auf einer hervorragenden Ausbildung als Kind. Um jungen Musikern ähnliche Chancen zu geben, rief Menuhin neben seiner Menuhin School of Music in London und der Menuhin Music Acadamy in Gstaad 1983 auch die Yehudi Menuhin International Competition for Young Violinists ins Leben. Sie findet alle zwei Jahre an verschiedenen Orten statt und gilt als bedeutendster internationaler Wettbewerb für junge Geiger. Viele ehemalige Preisträger haben international Karriere gemacht, darunter Julia Fischer, Nikolaj Znaider oder Ilya Gringolts. Die 18. Internationale Menuhin Competition fand im April 2018 in Genf statt.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Die Nase eines Mannes vor einer Schönheitsoperation wird von einem Arzt vermessen (imago/Science Photo Library)
Der Körper als Statussymbol"Bin ich schön?!"
Das Wochenendjournal 18.08.2018 | 09:10 Uhr

Muskulöser Bauch, lange Beine, makelloses Gesicht - den perfekte Körper. Den bekommen wir täglich in Bildern vorgeführt, der Blick auf uns selbst hat sich verändert. Die Kosmetik-Industrie verdient damit Milliarden, Schönheits-OPs sind nicht mehr exotisch, der Besuch im Fitness-Studio ist für viele Alltag.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk