Die Nachrichten
Die Nachrichten

Protest gegen MissbrauchTilly-Plastik mit Penis-Mitra vor Kölner Dom

23.02.2021, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Plastik "Der Eichelbischof" des Künstlers Jacques Tilly steht vor dem Dom in Köln. Verschiedene Initiativen, die sich mit der Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch Priester in der katholischen  (dpa Oliver Berg)
Die Plastik "Der Eichelbischof" des Künstlers Jacques Tilly steht vor dem Dom in Köln. (dpa Oliver Berg)

Mit einer Plastik des Düsseldorfer Karnevalswagenbauers Jacques Tilly protestiert die kirchenkritische Giordano-Bruno-Stiftung gegen die schleppende Aufarbeitung von Missbrauch in der katholischen Kirche.

Die Plastik steht auf der Kölner Domplatte und zeigt einen Bischof, dessen Mitra einer Penisspitze nachempfunden ist. Auf dem weißen Bischofsgewand steht die Aufschrift "Das Kernproblem der katholischen Kirche". Am Rosenmontag fuhr der Motivwagen bereits durch die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf.

Die Plastik symbolisiere "die negativen Auswirkungen der kirchlichen Sexualmoral im Allgemeinen und der männlichen Dominanz in der katholischen Kirche im Besonderen", hieß es. Neun Betroffenenorganisationen unterstützen die dreitägige Protestaktion, die parallel zur Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz stattfindet.

Ergänzt wird der Motivwagen von der Installation "Die lange Bank des Missbrauchsskandals" des Aktionskünstlers David Farago. Eine Reihe von Bänken solle verdeutlichen, wie lange die Aufarbeitung in der katholischen Kirche bereits dauere.