TunesienProteste gegen Präsident Saïed

In Tunesien haben nach Angaben des Innenministeriums rund 1.200 Menschen gegen Präsident Saïed demonstriert.

14.01.2022

Das Bild zeigt Demonstranten und Polizisten, im Hintergrund sind Schwaden von Tränengas und Rauch zu sehen.
Tränengaseinsatz bei Protesten in Tunis (FETHI BELAID / AFP)
Bei der Kundgebung in Tunis warfen sie ihm einen Staatsstreich vor, weil er die Regierung abgesetzt hatte. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas und Wasserwerfer ein. Dutzende Menschen wurden festgenommen, wie Reporter berichteten. Versammlungen waren unter Hinweis auf die Corona-Pandemie verboten.
Ende Juli hatte der Präsident mit Hilfe eines Notstandsartikels der Verfassung die Regierung abgesetzt, die Arbeit des Parlaments ausgesetzt und die Immunität der Abgeordneten aufgehoben. Seither kam es immer wieder zu Protesten. Im Oktober setzte der Staatschef eine neue Regierung ein.
Diese Nachricht wurde am 14.01.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.