Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Prozess in StockholmASAP Rocky schuldig gesprochen

Der Rapper A$AP Rocky in einem lachsfarbenen Jacket (Invision)
Der Rapper ASAP Rocky (Invision)

Der US-Rapper Asap Rocky und zwei seiner Begleiter sind von einem schwedischen Gericht wegen Körperverletzung verurteilt worden.

Das Gericht in Stockholm sah es als erwiesen an, dass die drei Männer einen jungen Mann in Stockholm geschlagen und getreten hatten, als dieser bereits am Boden lag. Sie hätten sich nicht in einer Situation befunden, in der sie sich lediglich selbst verteidigt hätten. Die Tat sei jedoch nicht so schwerwiegend gewesen, dass sie dafür ins Gefängnis müssten. Das Opfer erhält eine Entschädigung. Asap Rocky hatte stets erklärt, der Mann habe ihn belästigt und provoziert und es habe sich darum um Selbstverteidigung gehandelt.

Er und seine Begleiter saßen vier Wochen lang in schwedischer Untersuchungshaft. Der Fall hatte zu Spannungen zwischen Washington und Stockholm geführt, weil sich US-Präsident Trump persönlich für die Freilassung des Rappers eingesetzt und die schwedische Regierung kritisiert hatte.