Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Putin und TrumpTrotz neuer Spannungen - Treffen soll stattfinden

Der russische Präsident Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump auf einem APEC-Treffen in Vietnam. (AFP / JORGE SILVA)
Der russische Präsident Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump auf einem APEC-Treffen in Vietnam. (AFP / JORGE SILVA)

Das Treffen zwischen US-Präsident Trump und Russlands Staatschef Putin soll in der finnischen Hauptstadt Helsinki stattfinden - trotz neuer Spannungen zwischen den Regierungen beider Staaten. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Sanders, bestätigte, dass sich Trump am Montag in der finnischen Hauptstadt Helsinki mit Putin treffen werde.

Kurz zuvor hatte die US-Justiz auf Betreiben von Sonderermittler Mueller Anklage gegen zwölf russische Geheimdienstmitarbeiter erhoben. Wie der stellvertretende Justizminister Rosenstein in Washington mitteilte, geht es um Hackerangriffe auf die US-Demokraten und deren Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton im Jahr 2016. Den Geheimdienstmitarbeitern wird vorgeworfen, Dokumente aus den Computernetzwerken kopiert und deren Veröffentlichung organisiert zu haben. Sie sollen so möglicherweise Einfluss auf den Wahlkampf genommen haben.

Das russische Außenministerium wies die Anschuldigungen ein weiteres Mal zurück und erklärte, damit solle womöglich die Stimmung vor dem Treffen Putin-Trump getrübt werden. Geplant ist derzeit, dass sich die beiden Präsidenten Montagmittag zunächst in Anwesenheit ihrer Dolmetscher begegnen und erst später auch mit Delegationen.

Diese Nachricht wurde am 14.07.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.