Freitag, 10.04.2020
 
Seit 10:05 Uhr Gottesdienst

Raderbergkonzerte Saison 2019/20 | KonzertAbgesagt: 6. Raderbergkonzert

Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Raderberggürtel 4017.03.2020 20:00 Uhr, Köln
Logo DLF Raderbergkonzerte Saison 2019/20 (Deutschlandradio)

Dieses Konzert wird wegen der Corona-Prävention ohne Publikum aufgezeichnet und wie geplant am 30. März 2020 um 21.05 Uhr im Deutschlandfunk gesendet.

____________________________________________________________________________________________________________

Sarah Willis, Horn
Felix Klieser, Horn
Amaryllis Quartett

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sextett für 2 Hörner, 2 Violinen, Viola und Violoncello Es-Dur, op. 81b

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Quintett für Horn, 2 Violinen, Viola und Violoncello Es-Dur, KV 407

DAVID PHILIP HEFTI
'con fuoco' Streichquartett Nr. 4

WOLFGANG AMADEUS MOZART
'Ein musikalischer Spass' für Streicher und zwei Hörner F-Dur, KV 522


Eintrittspreis: 15,00 € / 12,00 € (zzgl. 10 % Vorverkaufsgebühr)

Im Preis ist die KölnTicket/Umweltgebühr für freie An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln enthalten.

Ermäßigte Karten für Schüler, Studenten, Auszubildende und Köln-Pass-Inhaber an der Abendkasse bei entsprechendem Nachweis erhältlich.

Gehbehinderte Besucherinnen und Besucher können auf der Parkfläche vor dem Haus parken

Karten sind erhältlich bei KölnTicket (Tel.: 02 21 / 28 01), allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse. 

Sendung: 30. März 2020, 21.05 Uhr, Deutschlandfunk

Kommende Veranstaltungen

Programmtipps

Das Ensemble der Hörspielproduktion "Ein paar Dutzend Worte" - vorne Mitte im Uhrzeigersinn: Vika Biran; Diana Fleyer; Noureddine Chamari; Terja Diava; Mark Zack Foto Fahri Sarimese (deutschlandradio / Fahri Sahin Sarimese)
Hörspiel - UrsendungEin paar Dutzend Worte
Hörspiel 10.04.2020 | 11:05 Uhr

Fünf Schauspieler machen sich auf den Weg von Deutschland nach Belarus. Ein Ensemble unterschiedlicher Generationen und kultureller Herkunft: aus Deutschland, der Republik Kongo, der Ukraine, Tunesien und Belarus. Im Gepäck Texte aus dem Buch „Die letzten Zeugen“ der Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk