Mittwoch, 22.09.2021
 
StartseiteRockNeues und Klassiker aus Rock, Pop, Soul27.03.2021

Radionacht RockNeues und Klassiker aus Rock, Pop, Soul

Carole Kings zweites Solo-Album "Tapestry" stand im Sommer 1971 über drei Monate an der Spitze der US-Charts, 1972 gewann die 1942 in New York als Carole Klein geborene Musikerin gleich vier Grammys, u.a. als beste Sängerin und für den besten Song "You've Got A Friend". Unser Schwerpunkt in der "Radionacht Rock".

Am Mikrofon: Günther Janssen

Porträt einer jungen Frau mit langen braunen gewellten Haaren und schwarz-weiß-gelb bedruckter Bluse. Sie strahlt über das ganze Gesicht - vor ihr ein Mikrofon. (picture alliance / Avalon/Retna | Michael Putland)
In New York geboren: die Sängerin Carole King bei einem Konzert im Jahr 1972 (picture alliance / Avalon/Retna | Michael Putland)
Mehr zum Thema

Die Hamburger Band Fotos Einmal Erleuchtung, bitte!

Jonathon Long & Band Noteninflation

Die türkische Band Moğollar Anatolische Sonne

Zuhause aufgenommen Schwestern-Duo Larkin Poe

Schon vor "Tapestry" hatte Carole King eine Karriere als erfolgreichste Song-Schreiberin der 60er-Jahre, zusammen mit ihrem Ehemann Gerry Goffin schrieb sie Hits: er die Texte, sie die Musik, darunter "Will You Love Me Tomorrow", "Take Good Care Of My Baby", "The Locomotion", "One Fine Day" u.v.m. The Beatles, The Monkees, The Animals, alle hatten Songs von Goffin/King im Repertoire. Nach der Scheidung von Gerry Goffin erfand sich Carole King in Los Angeles neu. Nun sang sie ihre Lieder zu eigenen Texten. In nur zwei Wochen nahm sie mit einer kleinen Band das Album auf, das bis heute ein Klassiker im Genre Singer-Songwriter ist.

 (2. Std.)

 (3. Std.)

 (4. Std.)

 (5. Std.)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk