Sonntag, 29.11.2020
 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang
StartseiteBüchermarktWider den binären Ernst16.11.2020

Rebekka Reinhard: "Wach denken"Wider den binären Ernst

Die Münchener Philosophin Rebekka Reinhard plädiert in ihrem neuen Buch für ein "Waches Denken", das Ratio und Emotion miteinander versöhnt. Dieses Denken fordere Menschen dazu auf, ihre Filterblase zu verlassen, erklärt sie im Dlf.

Rebekka Reinhard im Gespräch mit Tanya Lieske

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Philosophin Rebekbka Reinhard zu ihrem Buch „Wach denken. Für einen zeitgemäßen Vernunftgebrauch“ (Edition Körber/©Sung-Hee Seewald)
Die Philosophin Rebekka Reinhard plädiert für einen zeitgemäßen Vernunftgebrauch (Edition Körber/©Sung-Hee Seewald)
Mehr zum Thema

Heim- und Fernweh in der Coronakrise Wir bleiben zuhause!

Aus der Pandemie lernen Wie geht es nach Corona weiter?

Kommunikation auf Augenhöhe Über falsche Symmetrien

"Wach Denken" heißt das neue Buch der Münchener Philosophin Rebekka Reinhard. "Waches Denken", erklärt sie, sei ein freies Denken, das sich nicht in die Enge treiben lasse und das Ratio und Emotion miteinander verbinden könne: "Überspitzt kann man sagen: Es ist ein Denken mit dem Herzen."

Binäres Denken und die Folgen

Weit häufiger aber finde man ein "binäres Denken", das sich an die Logik der Computer und Smartphones anpasse: "Dieses Denken zeigt eine verblüffende Nähe zur digitalen Informationsverarbeitung."

Binäres Denken, so die Philosophin, befördere viele Phänomene unserer Zeit, insbesondere "ideologische Verblendung, Rechthaberei, Autokratie, Populismus, Sexismus". Es passe auch sehr gut zu überkommenen patriarchalischen Strukturen.

Corona als Chance

In Krisenzeiten wie jetzt biete es leichte Lösungen, denn es wüchsen auch Angst und das Bedürfnis nach Eindeutigkeit. Das beobachte sie auch bei sich selbst. Insofern böten die Monate mit Corona aber auch eine Chance, sich neu zu vernetzen und ein neues Denken zu üben: "Corona ist eine Chance", sagt Rebekka Reinhard.

Rebekka Reinhard: "Wach denken. Für einen zeitgemäßen Vernunftgebrauch"
Edition Körber, Hamburg. 200 Seiten, 20 Euro.

Buchcover: Rebekka Reinhard: „Wach denken. Für einen zeitgemäßen Vernunftgebrauch“ (Buchcover: Edition Körber)Buchcover: Rebekka Reinhard: „Wach denken. Für einen zeitgemäßen Vernunftgebrauch“ (Buchcover: Edition Körber)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk