Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Rechte bei der BundeswehrPflüger (Die Linke) hat kein Vertrauen in MAD

Bundeswehrsoldaten der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) trainieren den Häuserkampf und eine Geiselbefreiung in Magdeburg. (dpa-Bildfunk / Kay Nietfeld)
Soldaten der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (dpa-Bildfunk / Kay Nietfeld)

Der Linken-Abgeordnete Pflüger hält den Militärischen Abschirmdienst für das falsche Gremium, um die Fälle von Rechtsextremismus in der Bundeswehr aufzuklären.

Pflüger sagte im Deutschlandfunk, es seien offensichtlich über Jahre hinweg zahlreiche Informationen vom MAD an das besonders betroffene Kommando Spezialkräfte geflossen. Zuletzt seien sogar KSK-Soldaten vorgewarnt worden, dass entsprechende Untersuchungen liefen. Der Militärische Abschirmdienst habe sich in der Sache nicht mit Ruhm bekleckert und sei deshalb für die Aufklärung nicht geeignet.

Pflüger betonte weiter, die Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte locke Rechtsextremisten geradezu an und gehöre nach seiner Auffassung abgeschafft. Der MAD hatte gestern erklärt, dass es zwar keine rechtsextremistische Untergrundarmee innerhalb der Bundeswehr gebe, aber die Existenz von Netzwerken bestätigt.