Die Nachrichten
Die Nachrichten

RegierungsbildungSozialverband VdK verlangt Kampf gegen Armut

Verena Bentele (l), Präsidentin des Sozialverbandes VdK (dpa/ Britta Pedersen)
Verena Bentele (l), Präsidentin des Sozialverbandes VdK (dpa/ Britta Pedersen)

Der Sozialverband VdK Deutschland hat von den möglichen Partnern einer neuen Regierungskoalition ein deutliches Bekenntnis zum Kampf gegen die Armut gefordert.

Es brauche eine "Koalition des sozialen Fortschritts", sagte VdK-Präsidentin Bentele der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Parteien müssten den Menschen klar sagen, wohin es gehe. Bentele kritisierte, dass die Hartz-IV-Regelsätze zum 1. Januar 2022 nur um drei Euro stiegen, während die Inflation gleichzeitig bei vier Prozent liege. Am besten wäre es, wenn die Regelsätze ganz neu berechnet würden.

Diese Nachricht wurde am 09.10.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.