Iran
Registrierung der Kandidaten für Präsidentenwahl beginnt

Im Iran hat die Registrierung der Kandidaten für die Präsidentenwahl Ende Juni begonnen.

30.05.2024
    Mitarbeiter der iranischen Wahlbehörde registrieren Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen am 28. Juni im Innenministerium in Teheran.
    Im Iran hat eine fünftägige Registrierungsfrist für Kandidaten begonnen, die bei den Präsidentschaftswahlen als Nachfolger des verstorbenen Ebrahim Raisi kandidieren wollen. (Vahid Salemi / AP / dpa / Vahid Salemi)
    Nach den dafür vorgesehenen fünf Tagen prüft der Wächterrat die Kandidaten auf ihre Tauglichkeit. Dieser Prozess werde eine Woche dauern, erklärte Innenminister Wahidi im Staatsfernsehen. Gemäßigte Politiker werfen dem Wächterrat vor, mögliche Konkurrenten der herrschenden erzkonservativen Kräfte zu disqualifizieren.
    Die Abstimmung ist deshalb anberaumt, weil der iranische Präsident Raisi vor knapp zwei Wochen bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben kam.
    Diese Nachricht wurde am 30.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.