Montag, 06.07.2020
 
Seit 08:00 Uhr Nachrichten
StartseiteAus Religion und GesellschaftDie geläuterte Willensfreiheit und der Weg ins irdische Paradies18.11.2015

Reiseskizzen aus Dantes Göttlicher KomödieDie geläuterte Willensfreiheit und der Weg ins irdische Paradies

Teil 3 von 5 - Station Purgatorium

Vergil führt Dante durch einen unterirdischen Tunnel von der Hölle ins Purgatorium. Hier müssen die Büßer über sieben Kreise auf den Läuterungsberg hinaufsteigen, um sich von Stufe zu Stufe von den Sünden ihres irdischen Lebens zu reinigen.

Der italienische Schriftsteller Dante Alighieri (1265-1321) in einem undatierten Stich. (dpa / picture alliance / Diener)
Der aus Florenz stammende Dante ist der Verfasser der "Göttlichen Komödie" (erstes Viertel 14. Jahrhundert). (dpa / picture alliance / Diener)

Die beiden Jenseitswanderer erfahren, dass die Seelen auch hier bestraft werden, jedoch können sie im Gegensatz zur Hölle sicher sein, dass sie nach erfolgreicher Läuterung ins himmlische Paradies aufgenommen werden. Auch Dante muss jetzt den gesamten Läuterungsprozess durchlaufen. Auf dem Weg nach oben hat Dante einige beeindruckende Begegnungen, durch die er zu völlig neuen Erkenntnissen kommt.

Die größte Überraschung erlebt er, als er mit Vergil schließlich den Gipfel des Läuterungsberges erreicht.

 


Begegnungen im Jenseits
Reiseskizzen aus Dantes Göttlicher Komödie
Das 5-teilige Deutschlandfunk Spezial - Mi 20:10 Uhr
Alle Teile im Überblick

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk