Sonntag, 07.06.2020
 
Seit 09:00 Uhr Nachrichten
StartseiteTag für TagFromme Figuren und theologische Thriller09.03.2020

Religion im RomanFromme Figuren und theologische Thriller

Viele Schriftsteller lassen sich von religiösen Themen inspirieren – und schreiben darüber. Zuletzt sind zahlreiche Romane erschienen, in denen der Glaube eine besondere Rolle spielt. "Es gibt einen neuen literarischen Blick auf die Welt der Religionen", sagt DLF-Redakteur Andreas Main.

Andreas Main im Gespräch mit Monika Dittrich

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Bücherstapel: Sibylle Lewitscharoff: "Von oben", Stefanie de Velasco "Kein Teil der Welt", Sophie von Maltzahn "Liebe in Lourdes", Robert Harris "Der zweite Schlaf" (Deutschlandradio / Christian Röther)
Religion ist in der Literatur wieder en vogue (Deutschlandradio / Christian Röther)
Mehr zum Thema

Netflix-Serie „Messiah“ Wunderglaube für Hippies?

Anselm Grün und Milad Karimi Zwei Mystiker begegnen sich

EKD-Kulturbeauftragter Claussen "Religion in der Kunst: faszinierend und verstörend"

Lyrik und Liturgie "Wo die eigene Sprache versagt"

Serie "Good Omens" Von Engeln, Dämonen und Ketzern

Netflix-Serie „Messiah“ Im Anfang war der Zweifel

So viel Religion war selten. Zumindest in der Literatur und auf dem Bildschirm. "Das ist ein Phänomen, das wir bei den Streaming-Diensten schon länger beobachten", sagt DLF-Redakteur Andreas Main. "Eine Edel-TV-Serie nach der nächsten mit Religionsbezug kommt auf den Markt. Und so wie diese TV-Anbieter Geld verdienen müssen, müssen auch Verlage Umsatz machen."

Offenbar ließen sich Romane mit religiös angehauchter Handlung gut verkaufen. Und: "Es fällt einfach auf, wie sehr Dichterinnen und Denker sich von religiösen Themen faszinieren lassen."

Vier Romane mit Religionsbezug stellt Andreas Main vor; er schildert die Wucht religiöser Themen, erzählt von der Suche nach Freiheit von Religion, spricht über kurzweilige Kirchenkritik im Thriller-Format und intellektuelle Sperrigkeit.

Sophie von Maltzahn: "Liebe in Lourdes"
Verlag Kiepenheuer & Witsch, 21 Seiten, 20 Euro.

Stefanie de Velasco: "Kein Teil der Welt"
Verlag Kiepenheuer & Witsch, 432 Seiten, 22 Euro.

Robert Harris: "Der zweite Schlaf"
Aus dem Englischen von Wolfgang Müller, Heyne Verlag, 415 Seiten, 22 Euro.

Sibylle Lewitscharoff: "Von oben"
Suhrkamp Verlag, 239 Seiten, 24 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk