Mittwoch, 28.07.2021
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteAtelier neuer MusikAvantgarde trifft Orthodoxie06.03.2021

Revisited Forum neuer Musik 2012Avantgarde trifft Orthodoxie

Das George Enescu-Festival 2009 führte sie erstmals zusammen: Musiker der Bukarester Avantgarde und Vertreter des orthodoxen Kirchengesangs. Die damals begonnene Suche nach byzantinischen Spuren in der rumänischen Neuen Musik bestimmte das Abschlusskonzert des Kölner Forums neuer Musik 2012.

Am Mikrofon: Frank Kämpfer

Sechs Männer in Roben stehen vor Notenständern auf einer Bühne. (Deutschlandradio/ Thomas Kujawinski)
Kantor Mihail Buca vor griechisch-orthodoxen Bordun-Sängern beim Forum neuer Musik 2012 (Deutschlandradio/ Thomas Kujawinski)
Mehr zum Thema

Revisited Forum neuer Musik 2012 Seligpreisung

Revisited Forum neuer Musik 2012 "All God’s Children"

Revisited Forum neuer Musik 2012 Gedankenfreiheit im Glauben

Mihail Buca, Kantor der Bukarester Patriarchatskathedrale, und das renommierte Archaeus Ensemble kamen mit einem Programm, das im Rumänien Ceauşescus nicht möglich gewesen wäre. Zwar wurde das musikalische Erbe der Orthoxodie auch in staatssozialistischen Zeiten bewahrt, aber zeitgenössische Musiker und orthodoxe Sänger konnten nicht zusammen auftreten.  

Zwanzig Jahre später galt es als innovativ, zeitgenössische Auseinandersetzungen mit der religiösen Musik des Landes zu zeigen: etwa in der mikrotonal gefärbten Intonationsart des Sängers in Nicolae Teodoreanus "Varis-Variationen". Oder in der Verwendung des Holzberetts Toac bei Dan Voiculescu oder im Auftragswerk von Diana Rotaru, die sich von Gesängen im Putna-Kloster inspirieren ließ.

Der Wuppertaler Komponist Thomas Beimel hatte das Konzert seinerzeit kuratiert und um Gesänge des Ostergottesdienstes aus dem 19. Jahrhundert ergänzt, bei deren Aufführung der Isokrates der griechische-orthodoxen Kirche der Metropolitan-Kirchge Agia Trias in Bonn half.

Dan Voiculescu
"Flower" (Ausschnitt)

Anton Pann
"Megalynarion für Gründonnerstag" (Ausschnitt)

Nicolae Teodoreanu
Varis-Variationen

Diana Rotaru
Silence is Ornament (UA)

Mihail Buca, Stimme
Archaeus Ensemble
Leitung: Liviu Danceanu

Aufnahme vom 22. April 2012 im Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk