Die Nachrichten
Die Nachrichten

Rheinland-PfalzKlöckner will Oppositionführerin in Mainz bleiben

Julia Klöckner im Fernsehstudio. (dpa / Uwe Anspach)
Die CDU-Spitzenkandidatin in Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner (dpa / Uwe Anspach)

Die CDU-Spitzenkandidatin in Rheinland-Pfalz, Klöckner, sieht sich als Oppositionsführerin im neuen Landtag in Mainz.

Sie sei für fünf Jahre als Fraktionschefin der CDU gewählt, sagte Klöckner im Deutschlandfunk. Nach der Wahlniederlage vom Sonntag sei es der Wunsch der Fraktion gewesen, dass sie die Partei zusammenhalte. Eine große Koalition in Rheinland-Pfalz sei für sie derzeit kein Thema, betonte Klöckner. Ministerpräsidentin Dreyer von der SPD habe erklärt, dass sie eine Ampelkoalition mit Grünen und FDP favorisiere.

Der FDP-Bundesvorsitzende Lindner hält eine solche Koalition für denkbar. Er sagte der "Süddeutschen Zeitung", Gespräche darüber lohnten sich, weil in Rheinland-Pfalz die Wahrscheinlichkeit eines Politikwechsels größer zu sein scheine als in Baden-Württemberg.