Die Nachrichten
Die Nachrichten

Rio de JaneiroGroßangelegte Übung zur Gefahrenabwehr

Schild mit Logo der Olympischen Spiele 2016 und Paralympische Spiele  am Maracana-Stadion in Rio de Janeiro, Brasilien. (picture alliance / dpa - Michael Kappeler)
Schild mit Logo der Olympischen Spiele 2016 und Paralympische Spiele am Maracana-Stadion in Rio de Janeiro, Brasilien. (picture alliance / dpa - Michael Kappeler)

Wenige Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro haben brasilianische Sicherheitskräfte einen Anti-Terror-Einsatz geprobt.

Nach offiziellen Angaben beteiligten sich 500 Soldaten, Polizisten und Feuerwehrleute an der Übung im Stadtteil Deodoro. Es sei das bislang größte Training in der Gefahrenabwehr gewesen, hieß es. Überwacht wurde die Operation von der Einsatzzentrale, wo während der Olympischen Spiele Sicherheitsexperten aus mehr als 100 Ländern arbeiten werden.

Die Olympischen Sommerspiele finden vom 5. bis 21. August in Rio de Janeiro statt. Nach bisherigen Planungen sollen 47.000 Polizisten und 38.000 Soldaten eingesetzt werden, um Sportler und Zuschauer zu schützen.