Die Nachrichten
Die Nachrichten

RüstungSaudi-Arabien erhält acht Patrouillenboote aus Deutschland

Küstenschutzboot für Saudi-Arabien: Die Bremer Lürssen-Gruppe, zu der die Wolgaster Werft gehört, hatte den milliardenschweren Auftrag für den Bau einer Flotte neuer saudischer Patrouillenboote erhalten. (dpa-Zentralbild / Stefan Sauer)
Küstenschutzboot für Saudi-Arabien (dpa-Zentralbild / Stefan Sauer)

Saudi-Arabien erhält trotz der Beteiligung am Jemen-Krieg acht Patrouillenboote aus Deutschland.

Die Bundesregierung habe das Geschäft genehmigt, teilte Wirtschaftsminister Altmaier dem Wirtschaftsausschuss des Bundestags in einem Schreiben mit, das der Deutschen Presse-Agentur und dem ZDF vorliegt.

Union und SPD hatten sich in den Koalitionsverhandlungen auf einen Exportstopp an alle Länder verständigt, die am Jemen-Krieg beteiligt sind. Es wurde aber ein Bestandsschutz für bereits erteilte Vorgenehmigungen in den Koalitionsvertrag eingebaut.

Saudi-Arabien führt eine Allianz von neun Staaten an, die seit 2015 im Jemen gegen die vom Iran unterstützten Huthi-Rebellen kämpft.

Diese Nachricht wurde am 23.03.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.