Die Nachrichten
Die Nachrichten

Ruhr-Universität-BochumWissenschaftler entwickeln Miniheizungen für Wohnungslose

Die Miniheizungen sollen Wohnungslosen kurzfristig helfen. (© RUB, Marquard)
Die Miniheizungen sollen Wohnungslosen kurzfristig helfen. (© RUB, Marquard)

Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum haben Miniheizungen für Wohnungslose entwickelt.

Wie die Universität mitteilte, sind die Heizpads so groß wie ein Din-A-5-Blatt. Demnach werden sie über eine Powerbank betrieben und sollen bis zu neun Stunden halten. Bis jetzt handele es sich noch um ein kleines Projekt, hieß es. Die Mini-Heizungen würden per Hand von Studierenden gebaut. Die ersten 30 Stück wurden laut Universität einem Wohnungslosen-Verein übergeben. 170 weitere sollen noch folgen.

Diese Nachricht wurde am 21.02.2021 im Programm Deutschlandfunk Nova gesendet.