Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

RusslandDeutlich geringeres Wirtschaftswachstum erwartet

Die rote Plattform in einem zugefrorenen See (oder im Meer?) aus der Luft fotografiert. (DPA / Alexei Danichev / RIA Novosti)
Die russische Ölförderplattform Priraslomnaja. (Archvbild) (DPA / Alexei Danichev / RIA Novosti)

Die russische Regierung geht für dieses Jahr von einem deutlich schwächeren Wirtschaftswachstum aus.

Sie erklärte in Moskau, das Bruttoinlandsprodukt werde vermutlich nur noch um 1,3 Prozent zulegen. 2018 waren es noch 2,3 Prozent. Das damalige starke Wachstum sei vor allem in Sondereffekten begründet und daher nicht nachhaltig gewesen, hieß es.

Die Entwicklung der russischen Wirtschaft hängt stark von Energieexporten und damit auch vom Ölpreis ab. Dieser war seit dem vergangenen Herbst deutlich gesunken.