Die Nachrichten
Die Nachrichten

RusslandMehr als 200 Festnahmen bei Nawalny-Protesten

Proteste in Chabarowsk (AP Photo/Igor Volkov)
Bei Protesten für die Freilassung von Nawalny hat es in Russland Festnahmen gegeben. (AP Photo/Igor Volkov)

Bei Protesten für die Freilassung des inhaftierten Oppositionspolitikers Nawalny haben die Sicherheitsbehörden in Russland mehr als 200 Menschen festgenommen.

Aktivisten in der Großstadt Chabarowsk im Osten des Landes veröffentlichten Videos von Polizisten, die Demonstrierende schlagen und in Gefangenentransporter verfrachten. Bilder aus Wladiwostok zeigen Sicherheitskräfte, die Protestierende durch die Straßen treiben. Im sibirischen Tomsk, wo Nawalny im August Opfer eines Giftanschlags wurde, sollen sich Menschen zur größten nicht genehmigten Demonstration seit Jahren versammelt haben. Nach Angaben der Nicht-Regierungs-Organisation OVD-Info wurden landesweit bisher 238 Menschen festgenommen.

Anhänger von Nawalny hatten für diesen Samstag zu Protestaktionen in rund 70 russischen Städten aufgerufen. Die Sicherheitsorgane bezeichneten die Demonstrationen als illegal und kündigten ein hartes Vorgehen an. Der Oppositionspolitiker war vergangenen Sonntag direkt nach seiner Rückkehr aus Deutschland in Moskau festgenommen und zu 30 Tagen Haft verurteilt worden.

Diese Nachricht wurde am 23.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.