Dienstag, 06. Dezember 2022

Social Media im Krieg
Experte sieht staatliche und geheimdienstliche Desinformation Russlands

Der Meta-Konzern bezeichnet die aktuellen Social-Media-Aktivitäten Russlands als dessen größte Desinformationskampagne im Ukraine-Krieg. Das seien „staatlich organisierte und finanzierte Handlungen“, sagte Lutz Güllner vom Auswärtigen Dienst der EU.

Güllner, Lutz | 28. September 2022, 09:10 Uhr

Auf dem Bildschirm eines Smartphones sind die Logos der Apps VKontakte (v.o.l.n.r.), Twitter, RT News, Facebook, Instagram (unten l-r), Telegram, TikTok zu sehen.
Die russischen Desinformationskampagnen über die Sozialen Netzwerke hätten zuletzt eine neue Qualität erreicht, sagte Lut Güllner im Dlf (picture alliance / dpa / Fernando Gutierrez-Juarez)