Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Schwächeanfall"Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer bedankt sich für Genesungswünsche

"Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer (dpa / ARD)
"Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer (dpa / ARD)

Die gestrige 20-Uhr-Ausgabe der "Tagesschau" ist wegen gesundheitlicher Probleme von Jan Hofer ohne die übliche Verabschiedung zu Ende gegangen.

Der Sprecher wirkte zum Schluss der Sendung abwesend. Er stützte sich auf den Studiotisch und verharrte einige Sekunden schweigend. Bei den letzten beiden Beiträgen vor dem Wetter hatte er sich bereits versprochen.

Der Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke, erklärte, am Ende der 'Tagesschau' sei es Jan Hofer schlecht geworden, sodass er die Schlussmoderation nicht wie geplant habe lesen können. "Möglicherweise ist ein Infekt, mit dem er kürzlich zu tun hatte, noch nicht vollständig auskuriert."

Jan Hofer bedankte sich noch am Abend auf Twitter für die guten Wünsche vieler Nutzer. "Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffäligkeiten", schrieb er.

Schon im November 2016 hatte Jan Hofer eine Moderation des Nachrichtenblocks in den "Tagesthemen" aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen.