Die Nachrichten
Die Nachrichten

Schwere ZusammenstößeTote bei Protesten an Gaza-Grenze

Das Bild zeigt Dutzende Palästinenser an der Grenze zu Israel, in der Luft hängen Tränengasschwaden (Yasser Qudih/APA Images via ZUMA Wire/dpa)
Tote und Hunderte Verletzte bei "Marsch der Rückkehr" in Gaza (Yasser Qudih/APA Images via ZUMA Wire/dpa)

Im Gazastreifen ist es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen palästinensischen Demonstranten und israelischen Soldaten gekommen.

Dabei sind nach palästinensischen Angaben mindestens sieben Menschen getötet und rund 600 verletzt worden. Die radikal-islamische Hamas hatte für heute zu mehrwöchigen Protesten im Grenzgebiet zu Israel aufgerufen. Daran beteiligen sich seit dem Morgen nach Schätzungen etwa 20.000 Menschen. Sie fordern ein Rückkehrrecht für hunderttausende palästinensischer Flüchtlinge und ihre Nachkommen in Gebiete des heutigen Israels. Das israelische Militär sprach von Ausschreitungen an fünf Orten entlang des Zauns. Palästinenser hätten brennende Autoreifen Richtung Israel gerollt und Steine geworfen. Daraufhin sei gezielt auf die Rädelsführer geschossen worden.

Diese Nachricht wurde am 30.03.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.