Dienstag, 19.01.2021
 
Seit 10:30 Uhr Nachrichten
StartseiteSprechstundeSchwerpunktthema: ADHS13.04.2010

Schwerpunktthema: ADHS

Hyperaktive Energiebündel mit mangelnder Aufmerksamkeit

Innere Unruhe, schwache Impulskontrolle, motorische Überaktivität, mangelnde Aufmerksamkeit und starke Stimmungsschwankungen bei geringer Frustrationstoleranz – die Symptome von ADHS (AufmerksamkeitsDefizit-/HyperaktivitätsSyndrom) sind komplex.

Moderation: Carsten Schroeder

In Deutschland leiden bis zu acht Prozent der schulkinder an ADHS (AP)
In Deutschland leiden bis zu acht Prozent der schulkinder an ADHS (AP)

In Deutschland leiden bis zu acht Prozent aller Schulkinder an dem Syndrom, bei Erwachsenen sind es bis zu sechs Prozent. Weil sich viele Symptome von ADHS vor allem im Erwachsenenalter mit den Symptomen anderer psychischer Erkrankungen überschneiden, Depression zum Beispiel, Angst oder Sucht, ist eine gesicherte Diagnose nur in einem mehrstufigen Prozess möglich. Neurobiologische oder bildgebende Verfahren gibt es nicht, entscheidend sind die Beschwerden der Betroffenen. Die Folgen von ADHS sind abhängig vom Alter der Betroffenen. Bei Kindern steht die schulische und soziale Entwicklung im Mittelpunkt, Erwachsene berichten zusätzlich von Problemen in Beruf, Partnerschaft, Elternschaft bis hin zur eingeschränkten Verkehrstüchtigkeit.


Dr. Michael Colla
Leiter des Zentrums für ADHS im Erwachsenenalter der Charité
Fragen auch nach der Sendung per Mail: adhs-ambulanz@charite.de

PD Dr. Esther Sobanski
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am ZI für Seelische Gesundheit, Mannheim

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk