Samstag, 23.10.2021
 
StartseiteSprechstundeSchwerpunktthema: Rehabilitation nach Schlaganfall04.01.2011

Schwerpunktthema: Rehabilitation nach Schlaganfall

Ein Schlaganfall entsteht, wenn die Blutversorgung des Gehirns gestört wird. Dadurch fallen Funktionen des Zentralnervensystems aus, was zu Lähmungen oder Sprachstörungen führen kann.

Moderation: Martin Winkelheide

Moderne Geräte helfen bei der Überwachung von Schlaganfall-Patienten (AP-Archiv)
Moderne Geräte helfen bei der Überwachung von Schlaganfall-Patienten (AP-Archiv)

Ein Schlaganfall ist immer ein Notfall. Wenn Menschen akut einen Schlaganfall erleiden, dann geht es zunächst ums Überleben. Im Krankenhaus auf der Schlaganfall-Station versuchen Ärzte, möglichst viele Gehirnzellen zu retten, vor dem Untergang zu bewahren, um so die Folgen des Schlaganfalls möglichst klein zu halten.

Trotzdem gibt es gerade in der ersten Zeit häufig gravierende Beeinträchtigungen und Behinderungen. Eine Arm oder Bein kann gelähmt sein, es können Gefühlsstörungen auftreten oder das Gesichtsfeld ist eingeschränkt. Was für viele Menschen besonders schockierend ist, ist zu erleben, wie etwas, das sie jeden Tag weitgehend automatisch gebraucht haben – die Sprache – verloren gegangen ist, oder nicht mehr richtig funktioniert. Die Menschen müssen neu lernen, sich zu verständigen.

Martin Winkelheide im Gespräch mit Prof. Ferdinand Binkofski über die erste Zeit nach einem Schlaganfall: Welche Sprach- und Bewegungsstörungen können auftreten? Warum ist es so wichtig, früh mit einer Rehabilitation zu beginnen? Warum kann es auch zu depressiven Verstimmungen kommen? Was müssen Angehörige über den Schlaganfall wissen und warum ist es so wichtig, sie früh in die Rehabilitation mit einzubeziehen? Welche Rolle spielen Selbsthilfegruppen?

Die gute Nachricht: Unser Gehirn schafft es, sich neu zu organisieren. Es muss aber gezielt dazu angeregt werden.

Studiogast: Prof. Ferdinand Binkofski,
Leiter der Sektion für kognitive Neurologie am Universitätsklinikum Aachen

Links zum Thema:
Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe (SDSH)
Hannelore Kohl Stiftung für Verletzte mit Schäden des Zentralen Nervensystems e.V. (ZNS)
Aphasie suisse: Fachgesellschaft und Betroffenenorganisation - Informationen auf Deutsch, Französisch und Italienisch
Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. (BRA)- Bundesverband Aphasie
Deutsche Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neuropsychologie e.V. (DGNKN)
Kompetenznetz Schlaganfall
Gesellschaft für Aphasieforschung und –Behandlung (GAB)


Reportage Rehabilitation nach Schlaganfall: Barbara Weber



Aktuelle Informationen aus der Medizin:

Marin Winkelheide: Panik unbegründet - Die Schweinegrippe fordert zwei Todesopfer

Martin Winkelheide: Erhöhtes Risiko - Die Nebenwirkungen von Antidepressiva

Renate Rutta: Zittern vor dem großen Auftritt - Erste Lampenfieberambulanz startet

Mirko Smiljanic: Radiolexikon: Scheuermannsche Krankheit

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk