Mittwoch, 15.08.2018
 
Seit 16:10 Uhr Büchermarkt
StartseiteRock et ceteraDas Mellotron06.05.2018

Serie "Musikers Handwerkszeug"Das Mellotron

Das Mellotron, die analoge Urform des Samplers, wurde in den 1950er-Jahren entwickelt: Auf Tastendruck werden auf Bändern aufgenommene Instrumente oder auch Stimmen abgespielt. Das Mellotron ist auf vielen legendären Aufnahmen zu hören: kauzig und Kult zugleich.

Von Tim Schauen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein offenes Mellotron von oben fotografiert: 35 Tasten und die Rahmen mit den Tonbändern. (Nora van Rijn)
Tastatur und Tonbänder: ein offenes Mellotron mit Tastatur von oben fotografiert. (Nora van Rijn)
Mehr zum Thema

Musikers Handwerkszeug Das Pedalboard

Musikers Handwerkszeug Die Slide-Gitarre

Musikers Handwerkszeug Das Wah-Wah-Pedal

Musikers Handwerkzeug - Die Soundmaschinen! Heute: Das Mellotron.

Die analoge Urform des Samplers. Auf Bändern aufgenommene Instrumente oder auch Stimmen können auf Tastendruck abgespielt werden. Entwickelt Anfang der 1950er-Jahre von Harry Chamberlain. 1963, vor 55 Jahren, brachten die drei britischen Brüder Leslie das erste in Serie gefertigte Mellotron auf den Markt: das Mellotron Mark 1.

Fabio Nettekoven: "Ja, also oldschooliger geht's nicht. Das ist so die erste Möglichkeit gewesen, Streicher, Chöre, Flöten, Saxofone, Orgeln, Oboen in einem Instrument spielbar zu machen."

Ein weißes Instrument mit Tastatur, ähnlich einem Klavier. (Nora van Rijn)Ein Mellotron M400 aus dem Jahr 1973 (Nora van Rijn)

Im volldigitalen Zeitalter wirkt ein Mellotron wie ein uraltes Relikt - und genau das ist es auch. Reproduzierte Stimmen, Instrumente? Damals, bei seinem Erscheinen, bekamen ganze Orchester ruckzuck Zukunftsangst. Aber: Ganz so wild wurde es nicht. Auch, weil der Wechsel der verschiedenen Sounds so schwierig ist. Dazu muss nämlich der Bandrahmen gewechselt werden.

Technische Fakten:

Nettekoven: "Wie funktioniert so'n Ding? Hier ist ein Motor unten drin, der Motor treibt ne große Welle an, und unter den Tasten liegen die einzelnen Bänder, die jeweils mit drei verschiedenen Sounds bespielt sind. Und wenn Du die Taste drückst, wird das Band auf die Welle draufgedrückt und fährt den Ton ab. Und das Band fällt hinten in so eine kleine Schachtel rein und nach acht Sekunden - länger waren die Bänder nicht - zieht ein Rückholmechanismus mit einer Feder das Band zurück und man kann wieder acht Sekunden den jeweiligen Ton spielen."

Kauzig und Kult zugleich!

xxx (Nora van Rijn)Tonbänder mit acht Sekunden Spieldauer: für andere Sounds muss der Bandrahmen gewechselt werden. (Nora van Rijn)

Der Effekt für die Musikgeschichte:

Das Mellotron ist auf vielen legendären Aufnahmen zu hören. Beliebt bei Rockern, Proggern - aber auch in der Popmusik. Egal ob Pink Floyd, Led Zeppelin, Lenny Kravitz. Naja - früher war ja alles irgendwie Pop.

Musik Lenny Kravitz "Fields of joy"

Oder Fabio Nettekoven, der junge Multiinstrumentalist aus Neuss im Rheinland.

Nettekoven: "Das ist ein Mellotron M400 von schätzungsweise 1973 mit der wunderbaren Seriennummer 1234."

Sie alle sind dem Mellotron hoffnungslos verfallen. Wegen seines Retrocharmes. Vor allem aber auch weil es seinen ganz eigenen Sound hat.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk