Samstag, 29.02.2020
 
StartseiteInformationen am MittagVon der "Reste-Frau" zum selbstbewussten Single08.04.2016

"Sex and the City" auf chinesischVon der "Reste-Frau" zum selbstbewussten Single

Junge Frauen ab Mitte 20, die noch nicht verheiratet sind, heißen in China "Reste-Frauen". Sie erfahren immensen Druck von ihren Eltern, endlich einen passenden Ehe-Kandidaten mit nach Hause zu bringen. Ein neues Werbevideo verbreitet nun eine andere Botschaft: Eine attraktive Frau braucht keinen Mann, sondern tolle Beauty-Produkte.

Von Steffen Wurzel

Das Bild zeigt eine rauchende Frau in Peking. (imago)
Jung, ledig, sucht ... Das Konzept der Reste-Frau könnte in China bald von gestern sein. (imago)
Mehr zum Thema

Chinesische Gesellschaft Gespielte heile Welt

Susanne Hornfeck Vom gesteigerten Kulturschock und positiven Chinesen

Gaucks Rede in China Leise, aber deutliche Kritik

Ein Staat im Fokus der Weltwirtschaft Geht die China-Story zu Ende?

Ganz klar: Es gibt Frauen in China, die nehmen es mit Humor, wenn man sie als "Sheng Nü" - als "Reste-Frau" bezeichnet. Zum Beispiel, weil sie sich ganz bewusst dazu  entscheiden, nicht zu heiraten. Für ganz viele junge Frauen ist das Label "Reste-Frau" aber gelinde gesagt eine Katastrophe. Denn vor allem in konservativen Familien ist es nach wie vor das Allerwichtigste, dass die - fast immer einzige - Tochter einen seriösen, erfolgreichen und möglichst wohlhabenden Mann mit nach Hause bringt.

Töchter wollen ihre Eltern glücklich machen

"Du bist doch kein Kind mehr? Was ist los mit Dir? Warum bist Du so wählerisch? - Der vierminütige Spot beginnt mit genau diesen Zitaten, die sich Millionen junger Chinesinnen jeden Tag aufs Neue anhören müssen von ihren Eltern: persönlich, am Telefon oder per Mail".

Ein Vater sagt ganz offen, er werde herzkrank, wenn seine Tochter niemanden mit nach Hause bringt. Eine Betroffene erzählt weinend, dass sie sich schämt, weil sie ihre Eltern nicht glücklich machen kann

"Eine attraktive Frau braucht keinen Mann"

Mit eindrücklichen Bildern und kitschiger Musik unterlegt dreht sich die kurze Geschichte ins Positive und endet mit der Forderung: Seid selbstbewusst, lasst Euch nicht unter Druck setzen. Ein Aufruf, der sich an junge Frauen und Eltern richtet.

Der Spot wurde finanziert von einem internationalen Kosmetik-Konzern. Die unterschwellige Message lautet: Eine attraktive Frau braucht keinen Mann und wir haben da übrigens das eine oder andere Beauty-Produkt für Dich. Die US-Frauenrechtlerin Leta Hong Fincher, die bei dem Projekt als Beraterin  mitgemacht hat, twitterte: Endlich mal ein Werbespot, der junge, unabhängige Chinesinnen würdigt.

Millionen Klicks, Zehntausende Kommentare

Rund 48 Stunden, nachdem der Spot online ging, ist er schon mehrere Millionen mal geklickt worden, Zehntausende Kommentare zeigen, dass das Thema den Chinesen nah geht.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk