Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

SicherheitspolitikGrüne und Linke warnen vor automatisierter Gesichtserkennung

Am Südkreuz in Berlin ist ein Pilotprojekt zur automatisierten Videoüberwachung mit intelligenter Software gestartet. (imago / Christian Mang)
In Berlin wurde eine automatisierte Videoüberwachung zur Gesichtserkennung getestet - Archivbild (imago / Christian Mang)

Die Linkspartei und die Grünen warnen vor dem Einsatz automatischer Gesichtserkennungssysteme durch die Polizei.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, von Notz, sagte, die biometrische Videoüberwachung stehe für ein ausuferndes autoritäres Staatsverständnis. Bei einer Einführung würde die Anonymität im öffentlichen Raum abgeschafft. Die Linken-Abgeordnete Jelpke erklärte, die Verfahren der automatischen Gesichtserkennung stellten die Bürger unter Generalverdacht und verletzten ihre Persönlichkeits- und Freiheitsrechte.

Die Gesichtserkennungssysteme sind ein Jahr lang am Berliner Bahnhof Südkreuz erprobt worden. Bundesinnenminister Seehofer wertet die Tests als Erfolg und hält eine breite Einführung für möglich.