Sonntag, 19.09.2021
 
Seit 04:05 Uhr Die neue Platte XL
StartseiteQuerköpfeMusiktheorie im Kabarett25.07.2018

Sommer der schrägen Lieder (2/6)Musiktheorie im Kabarett

Wann ist ein Hit ein Hit? Musiktheoretische Wahrheiten können frustrierend sein. Aber auch ausgesprochen unterhaltsam. Zumindest, wenn sich das Musikkabarett selbst analysiert.

Von Achim Hahn

Ein mehrfach belichtetes Foto zeigt zwei gekreuzte Piano-Klaviaturen. (Foto: Jan-Martin Altgeld )
(Foto: Jan-Martin Altgeld )
Mehr zum Thema

Sommer der schrägen Lieder:

18.07.: Überall blühen Neurosen. Hits im Kabarett

01.08.: Früher war mehr Strand! Songs für den unperfekten Urlaub.

08.08.: Knackwurst, Ketchup, Kabarett. Die besten Songs zum Grillen.

15.08.: Ferienhölle im Spieleparadies. Songs für Familien mit Lagerkoller.

22.08.: Hidden tracks. Von Pleiten, Pech und Pannen in Kabarett und Comedy.

Die aktuellen Salzburger-Stier-Preisträger Pigor und Eichhorn zum Beispiel, Tim Fischer oder der große Georg Kreisler. Sie alle sind im zweiten Teil der "Querköpfe"-Serie "Sommer der schrägen Lieder" zu hören - in einer Sendung über Musiktheorie im Kabarett von Achim Hahn, die wir als Wiederholung senden.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk