Freitag, 27.11.2020
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteSpielraumNeues aus der Black Music-Szene14.08.2020

Soul CityNeues aus der Black Music-Szene

Saxfonist Maceo Parker war lange Bandleader für James Brown, das Funk-Urgestein denkt auch mit 77 Jahren nicht ans Aufhören: Dass er es noch kann, zeigt er auf seinem 16. Studio-Album. Gespannt sein kann man auch auf Neues von Joy Denalane, einer der bekanntensten Soulsängerinnen aus Deutschland.

Am Mikrofon: Jan Tengeler

Ein Schwarzer Mann mit sehr kurzen Haaren im Porträt während er mit Luft gefüllten Wangen Saxofon spielt.  (Ines Kaiser)
Beim Jazzbaltica-Festival 2015 eroberte Maceo Parker die große Hauptbühne schon nach wenigen Tönen. (Ines Kaiser)
Mehr zum Thema

Die Henrik Freischlader Band Zurückgelehnt im Fünfertakt

Nils Landgren Funk Unit Angestachelt von roter Posaune

Auch Vibrafonist Roy Ayers zeigt kurz vor seinem 80. Geburtstag, dass Soulmusik alterslos ist. "Jazz is dead" lautet der augenzwingernd-provozierende Titel der Plattenfirma, auf der sein neues Album erschienen ist. Aber auch junge Stimmen mischen mit modernen Produktionen den globalen Markt auf: etwa Aya Nakamura aus Mali und Tiwa Savage aus Nigeria mit AfroPop-Einflüssen oder Kali Uchis mit Latin-Flavour. Experimentell geht es beim Hip Hop-Duo Decay zu, während sich die britische Sängerin Zara McFarlane auf Spurensuche in die Karibik begibt, wo ihre Vorfahren herkommen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk