Samstag, 19.10.2019
 
Seit 16:05 Uhr Büchermarkt
StartseiteCorso"Spannende Facette des legalen Musikerwerbs"06.08.2013

"Spannende Facette des legalen Musikerwerbs"

Corsogespräch mit dem Geschäftsführer des Bundesverbandes der Musikindustrie Florian Drücke

Die Erfolge von Spotify und Co. bescheren der kränkelnden Musikindustrie steigende Umsätze. Das betont auch Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbands Musikindustrie, im Corsogespräch. Doch im Gegenzug wächst die Skepsis unter Musikern, die die geringen Vergütungen der Streaming-Anbietern beklagen.

Das Gespräch führte Ulrich Biermann

Wichtig bei Künstlern und Musikindustrie sei der Konsens über die Notwendigkeit,  Internetnutzern ein attraktives digitales Angebot zu bieten, sagt Florian Drücke (BVMI). (picture alliance / dpa / Marc Tirl)
Wichtig bei Künstlern und Musikindustrie sei der Konsens über die Notwendigkeit, Internetnutzern ein attraktives digitales Angebot zu bieten, sagt Florian Drücke (BVMI). (picture alliance / dpa / Marc Tirl)

Geht der Erfolg der Musik-Streaming-Dienste wirklich zulasten der Musiker? Neben aller Kritik würde letztlich "die Freude über das Angebot" des Musikstreamings überwiegen, sagt Florian Drücke im Corsogespräch.


Hinweis: Das Gespräch mit Florian Drücke können Sie nach der Sendung mindestens fünf Monate lang als Audio-on-demand abrufen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk