Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

SPDLinker Flügel will auch künftig Investitionen über Kredite finanzieren

SPD Schriftzug (Christoph Schmidt/dpa)
SPD-Logo (Christoph Schmidt/dpa)

Die Parlamentarische Linke der SPD will Investitionen in den Strukturwandel der Wirtschaft auch in Zukunft über weitere Schulden finanzieren.

Das geht aus einem Papier der in der Gruppierung zusammengeschlossenen Bundestagsabgeordneten hervor, aus dem die "Süddeutsche Zeitung" zitiert. Dabei gehe es etwa um die Themen Bildung, Digitalisierung und Bekämpfung des Klimawandels. Eine allzu rasche Tilgung der im Zuge der Corona-Krise neu aufgenommenen Kredite dagegen könnte die Wirtschaft strangulieren, heißt es in dem Konzept weiter. Zwar seien Schulden nicht per se gut, aber auch nicht per se schlecht. Darüber hinaus gefordert wird eine Anhebung der in den Euro-Stabilitätsregeln vorgesehenen Obergrenze für die Gesamtverschuldung eines Staates. Statt wie bisher 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes sollten künftig 90 Prozent erlaubt sein.

Der Parlamentarischen Linken gehört etwa die Hälfte der 152 SPD-Abgeordneten im Bundestag an.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

Zahlen und Daten

+ Aktuelle Entwicklungen: Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand: 17.09.)
+ Einordnung: Welche Zahlen wir zum Coronavirus nennen und warum (Stand: 22.08.)
+ Unentdeckte Infizierte: Wie hoch die Dunkelziffer bei den Coronavirus-Infektionen ist (Stand: 02.09.)
+ Neue Entwicklung: Warum die Corona-Sterberate so niedrig und die Infektionszahl so hoch ist (Stand: 04.09.)

Test und Schutz

+ Behandlung: So weit ist die Impfstoffforschung gegen das Coronavirus (Stand: 15.09.)
+ Infektion: Was man bisher zu Reinfektionen und Immunität gegen das Coronavirus weiß (Stand: 25.08.)
+ Gesichtsmasken: Was man zu Schutzmasken wissen sollte (Stand: 27.08.)

Ansteckung und Übertragung

+ Übertragung: Welche Rolle spielen Aerosol-Partikel bei der Übertragung? (Stand: 12.08.)
+ Prävention: Wie es derzeit um eine zweite Welle beim Coronavirus steht (Stand: 27.08.)
+ Herbst: Was zu tun ist, wenn Corona und Grippewelle aufeinandertreffen (Stand: 03.09.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus? (Stand: 16.08)
+ Einkaufswagen und Co: Wie lange sich das Coronavirus auf Oberflächen hält (Stand: 08.08.)
+ Symtome: Wie sehen die Langzeitfolgen einer Corona-Infektion aus? (Stand: 08.08.)

Urlaub und Freizeit

+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 16.09.)
+ Reisekosten: Volle Erstattung auch ohne Reisewarnung (Stand: 06.09.)
+ Reiseplanung: Wie ist die Lage in den europäischen Urlaubsländern? (Stand 05.09.)
+ Reise-Rückkehrer und Party-Gänger: Wer die deutschen Infektionszahlen derzeit in die Höhe treibt (Stand: 27.8.)
+ Reisen: Die aktuellen Regelungen in Deutschland (Stand: 16.08.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 17.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.