Die Nachrichten
Die Nachrichten

SPDSteinmeier verteidigt Gabriel

SPD-Parteichef Sigmar Gabriel in Berlin im Willy Brandt Haus geht entlang einer roten Wand mit der Aufschrift SPD (imago stock&people)
SPD-Parteichef Sigmar Gabriel (imago stock&people)

Bundesaußenminister Steinmeier hat den Vorsitzenden der SPD, Gabriel, vor Kritik aus den eigenen Reihen in Schutz genommen.

Steinmeier sagte der Zeitung "Tagesspiegel" aus Berlin, leider werde von manchen in der SPD vergessen, was Gabriel für die Sozialdemokratie geleistet habe. So habe der Vorsitzende etwa Parteistrukturen reformiert, den Parteitag erweitert und die Mitglieder stärker beteiligt. Steinmeier sagte, niemand habe sich um die SPD so verdient gemacht wie Gabriel. Dieser hatte sich zuletzt dafür ausgesprochen, dass die Entscheidung über die Kanzlerkandidatur in einem partei-internen Wettstreit fallen soll. Er sagte dem Magazin "Der Spiegel", es wäre hervorragend, wenn sich im nächsten Jahr zwei oder drei führende Sozialdemokraten das Amt zutrauten. Dann werde es einen Mitgliederentscheid geben.