Die Nachrichten
Die Nachrichten

SportImmer mehr Schwimmbäder schließen - FDP kritisiert Innenminister Seehofer

Bundesinnenminister Seehofer in Denkerpose. (imago / Pixsell)
Bundesinnenminister Seehofer hatte vor einigen Wochen eine milliardenschwere Ankündigung gemacht. (imago / Pixsell)

Trotz angekündigter Maßnahmen gegen das sogenannte Bädersterben verfügt die Bundesregierung offenbar nicht über konkrete Zahlen.

Wie aus einer Kleinen Anfrage der FDP hervorgeht, die dem Deutschlandfunk vorliegt, ist demnach weder bekannt, wie viele Hallen- oder Freibäder in den letzten zehn Jahren schließen mussten, noch wie viele von einer Schließung bedroht sind. Die sportpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Dassler, kritisierte, ein vernünftiges Strukturförderprogramm lasse sich kaum ohne Daten-Grundlage auf den Weg bringen.

Bundesinnen- und Sportminister Seehofer hatte vor gut zwei Monaten auf der Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbunds Investitionen in Milliardenhöhe zugesagt. Nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft wird im Schnitt alle vier Tage ein öffentliches Hallen- oder Freibad geschlossen. Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen zählte für 2018 rund 6.400 Bäder, 11,4 Prozent weniger als im Jahr 2.000.

Diese Nachricht wurde am 06.02.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.