Freitag, 26.02.2021
 
StartseiteSport AktuellIvica Olic wegen Wetten gesperrt12.10.2016

SportwettenIvica Olic wegen Wetten gesperrt

Fußball-Profi Ivica Olic vom Fußball-Zweitligisten 1860 München muss wegen unerlaubter Wetten eine Zwei-Spiele-Sperre absitzen und zudem 20.000 Euro Strafe zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den Kroaten wegen eines Verstoßes gegen das Wettverbot für Profis.

Von Sebastian Krause

Ein Mann schaut sich eine Internetseite für Online-Wetten an. (picture alliance/dpa/Marcus Brandt)
Für Fußballprofis sind Sportwetten tabu (picture alliance/dpa/Marcus Brandt)

Ivica Olic soll im Zeitraum von Ende August bis Mitte September im Internet unter anderem auf neun Spiele der 2. Bundesliga gewettet haben, bzw. wetten haben lassen. Der 37-Jährige Olic, der den Vorfall schon zugegeben hat und bereut, spricht von einem großen Fehler.

Er habe sich mit Freunden an Kombi-Wetten beteiligt, indem er ihnen aber lediglich seine Kreditkarte zur Verfügung gestellt habe. Auf Spiele von 1860 München hätten sie natürlich nicht gewettet, so Olic. Auch sei es dabei nicht um größere Geldbeträge gegangen, sondern lediglich um Spaß. Dass selbst das für einen aktuellen Profi wie ihn verboten ist, sei ihm in diesem Moment einfach nicht bewusst gewesen.

Verein verhängt ebenfalls Geldstrafe

Das DFB-Sportgericht verurteilte Olic, der derzeit wegen Knieproblemen sowieso pausieren muss, zu zwei Spielen Sperre und einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro. Und dem Kroaten droht noch mehr Ärger.

Löwen-Geschäftsführer Thomas Eichin sagte in der ersten Stellungnahme des Vereins: "Wir sind über den kompletten Vorgang informiert. Und auch wenn Ivica seinen Fehler eingesehen hat, können wir das nicht akzeptieren." Deshalb erwarte ihn von Seiten des Vereins eine weitere Geldstrafe.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk