Montag, 27. Juni 2022

Umwelt-DNA
Spuren von Hunderten Insekten in einem Teebeutel

In einem einzigen Teebeutel finden sich Spuren von hunderten Insekten.

22.06.2022

Ein Teebeutel liegt auf einem weißen Teller.
In Teebeuteln lassen sich Spuren von Insekten nachweisen. (imago stock & people)
Denn die Tiere lassen Rückstände an Pflanzen, die für Tee verwendet werden. Speichel zum Beispiel, von einer Biene, die Pollen gesucht hat, oder seidene Fäden von Spinnen. Sogar eine Wanze, die in ein Blatt gestochen hat, lässt sich nachweisen. Das zeigen Forschende der Universität Trier im Fachmagazin Biology Letters. Sie haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Erbgut-Spuren von Insekten aus getrockneten Pflanzen gewinnen und auswerten lassen. Dafür verwendeten sie normale Teebeutel mit Minze oder grünem Tee. Sie zerkleinerten die Pflanzen und konnten die Umwelt-DNA so auch aus dem Inneren der Pflanze nachweisen, nicht nur von der Oberfläche der Blätter.
Ziel des Teams ist es aber nicht, nur Tee zu untersuchen. Mit ihrer Methode wollen sie auch alte Pflanzenbestände aus Museen analysieren und dann Aussagen zur Artenvielfalt aus früheren Zeiten machen.
Diese Nachricht wurde am 22.06.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.