Die Nachrichten
Die Nachrichten

StaatsanwaltschaftNizza-Attentäter hatte Anschlag monatelang geplant

Polizisten stehen an der "Promenade des Anglais" in Nizza. (picture-alliance / dpa / Andreas Gebert)
Der Lastwagen-Attentäter von Nizza soll Komplizen gehabt haben. (picture-alliance / dpa / Andreas Gebert)

Der Attentäter von Nizza soll seinen Anschlag monatelang geplant haben.

Der Pariser Staatsanwalt Molins teilte mit, dass der Angreifer außerdem Komplizen gehabt habe. Gegen fünf in Gewahrsam genommene Verdächtige wurden Terrorvorwürfe erhoben. Sie sollen den Attentäter bei seinen Plänen unterstützt haben. Die Ermittler hätten außerdem auf dem Mobiltelefon des Tunesiers Hinweise gefunden, wonach er bereits seit vergangenem Jahr einen Anschlag geplant hatte.

Der Angreifer war vor gut einer Woche in Nizza mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge gerast und hatte 84 Menschen getötet. Er selbst wurde von der Polizei erschossen.

Derweil ordnete Innenminister Cazeneuve eine Untersuchung an, ob die Behörden genug für die Sicherheit der Veranstaltung zum Nationalfeiertag getan haben. Ergebnisse soll es in der nächsten Woche geben.