Donnerstag, 05.08.2021
 
Seit 10:08 Uhr Marktplatz
StartseiteSternzeitRaketenbau à la NASA und SpaceX23.06.2021

Starship und Space Launch SystemRaketenbau à la NASA und SpaceX

Alle paar Wochen lässt das private Unternehmen SpaceX neue Versionen seiner Starship-Rakete aufsteigen, um die Landung zu erproben. Dabei ging viel schief und es kam reihenweise zu spektakulären Explosionen. Die NASA muss bei ihrem Projekt SLS, finanziert aus Steuergeldern, eine andere Strategie verfolgen.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Bei diesem Test brannte die Kernstufe des SLS der NASA acht Minuten lang (NASA/Robert Markowitz)
Bei diesem Test brannte die Kernstufe des SLS der NASA acht Minuten lang (NASA/Robert Markowitz)

SpaceX folgt der Philosophie des Silicon Valley "move fast and break things", "schnell vorangehen und Dinge kaputt machen". Dagegen ist die NASA bei Tests der neuen Großrakete SLS extrem vorsichtig. Einmal wurde ein Betankungstest abgebrochen, nur weil die Temperatur des flüssigen Sauerstoffs einige Grad höher war als erwartet.

  (dpa) (dpa)Jan Wörner (ESA) - "Kommerzialisierung ist genau der richtige Schritt"
Wenn ein privates Unternehmen wie SpaceX US-Astronauten ins Weltall bringe, dann sei das genau "das gleiche, wie wir es schon in der Luftfahrt erlebt haben", sagte ESA-Generaldirektor Jan Wörner im Dlf. Der Staat gebe hier keine Kontrolle aus der Hand, sondern kaufe Leistungen ein.

Die NASA muss bei einem Projekt, das zwei Milliarden Dollar Steuergeld pro Jahr verschlingt, sicher anders vorgehen als SpaceX es tun kann – für dieses Unternehmen ist allein Elon Musk verantwortlich. Und doch sind die Arbeitsweisen gar nicht so unterschiedlich wie es auf den ersten Blick erscheint.

Auch die NASA hat bei Tests Treibstofftanks bis zur Zerstörung belastet – und in Pressemitteilungen betont, dass dies absichtlich geschehen ist. Denn NASA-Pannen sorgen schnell für Spott, während bei SpaceX viele Fans jede Explosion als genial bejubeln.

Ein SpaceShip explodiert Ende 2020 beim Aufsetzen (SpaceX)Inzwischen ging aber auch die Landung gut: Ein SpaceShip explodiert Ende 2020 beim Aufsetzen (SpaceX)

SpaceX wiederum ist nicht so draufgängerisch, wie manche glauben. Einst hatte Elon Musk den ersten Flugtest des Starship binnen eines oder zwei Monaten versprochen – der erfolgte dann aber über ein Jahr später. Denn das Team hatte gesehen, dass die Rakete noch nicht testreif war. Welche Strategie besser ist, ist noch unklar. In der Raumfahrt zählt am Ende nur eines: der erfolgreiche Flug und die sichere Rückkehr.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk