Sonntag, 20.10.2019
 
Seit 07:05 Uhr Information und Musik
StartseiteHistorische AufnahmenDer Tenor Fritz Wunderlich 27.12.2018

SternstundenDer Tenor Fritz Wunderlich

Fritz Wunderlich war der erste deutsche Sänger, der den großen italienischen Tenören das Wasser reichen konnte. Seine Popularität sprengte den Rahmen und wirkt noch immer nach. Sein früher tragischer Tod mit nur 35 Jahren hinterließ eine schmerzliche Lücke.

Der Tenor Fritz Wunderlich in einem Schwarz-Weiß Portrait (Siegfried Lauterwasser/Deutsche Grammophon)
Seine Stimme verzaubert auch heute noch auf den alten Aufnahmen: der Tenor Fritz Wunderlich. (Siegfried Lauterwasser/Deutsche Grammophon)
Mehr zum Thema

Eine Lange Nacht über Fritz Wunderlich Und es blitzen die Sterne

Vor 50 Jahren Tenor Fritz Wunderlich stirbt nach Treppensturz

Glücklicherweise hat Fritz Wunderlich der Nachwelt eine ganze Reihe von Schallplatten- und Rundfunkaufnahmen vermacht, die seine ausdrucksvolle lyrische und strahlende Stimme in Oratorium, Passion, Kantate, Oper und Lied dokumentieren.

Bevor Wunderlich seine atemberaubende Karriere als Operntenor startete, hatte er schon früh an der Freiburger Musikhochschule sein musikalisches Stilempfinden ausbilden können, für das er so gerühmt wurde.

Der Direktor der Hochschule, Gustav Scheck, war ein Alte-Musik-Spezialist und arbeitete mit August Wenziger zusammen, beide spielten damals schon auf Originalinstrumenten und widmeten sich der historischen Aufführungspraxis. Sie nahmen den jungen aufstrebenden Tenor, der sich zunächst mit Unterhaltungsmusik beschäftigt hatte und in Freiburg als erstes Horn studierte, in ihren Kreis auf. Sie vermittelten ihm im gemeinsamen Musizieren ein Gefühl für barocke und vorklassische Musik, das die Grundlage für Wunderlichs berührende Interpretationen nicht zuletzt geistlicher Musik bildete.

Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Joseph Haydn, Giuseppe Verdi
Arien aus geistlichen Werken
Fritz Wunderlich, Tenor
Orchester des Süddeutschen Rundfunks, Stuttgarter Bach-Orchester, Stuttgarter Kammerorchester, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, Münchener Bach-Orchester  
Aufnahmen aus den Jahren 1957 bis 1966

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk