Dienstag, 15.10.2019
 
Seit 19:15 Uhr Das Feature
StartseiteKulturfragenDie Intellektuellen und die Moral09.02.2014

SteuerhinterziehungDie Intellektuellen und die Moral

Der ehemalige "Zeit"-Herausgeber Theo Sommer, der ehemalige Berliner Kulturstaatssekretär André Schmitz, die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer: Auch deutsche Intellektuelle haben hohe Geldsummen im Ausland angelegt und dem Gemeinwesen die dafür fälligen Steuern vorenthalten.

Friedrich Wilhelm Graf im Gespräch mit Stefan Koldehoff

Im Bild ist links ein Steuererklärungsformular und darüber liegend rechts ein weißes Blatt mit dem Titel "Selbstanzeige" zu sehen. (dpa / picture-alliance / Armin Weigel)
Die Selbstanzeige steht in der Diskussion (dpa / picture-alliance / Armin Weigel)

Zwar wurde, was noch nicht verjährt war, nachträglich beglichen. Trotzdem überraschen die seltsamen Begründungen, mit denen einige der Betroffenen ihre Vergehen nachträglich zu rechtfertigen versuchten. Neigen Intellektuelle besonders zur Doppelmoral?

- Darüber sprach Stefan Koldehoff mit Friedrich Wilhelm Graf. Der Protestant ist Professor für systematische Theologie und Ethik an der Universität München.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk