Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

SteuerstreitGoogle zahlt eine Milliarde Euro an Frankreich

Das Logo von Google an der Fassade des Hauptsitzes des Mutterkonzerns Alphabet. (picture alliance / Christoph Dernbach)
Google-Logo an Konzernzentrale (picture alliance / Christoph Dernbach)

Google zahlt im Steuerstreit mit Frankreich insgesamt eine Milliarde Euro.

Das sieht eine Vereinbarung mit der französischen Regierung vor, die vor Gericht in Paris besiegelt wurde. Der US-Konzern teilte in einer Erklärung mit, die Einigung umfasse eine Strafe von 500 Millionen Euro sowie eine Steuernachzahlung in Höhe von 465 Millionen Euro. Damit seien die Streitigkeiten beigelegt.

Digitalkonzerne wie Google, Apple und Facebook erzielen in Europa hohe Umsätze und Gewinne, zahlen aber kaum Steuern, da sie in den meisten Ländern keine besteuerbaren Firmensitze haben. Insbesondere Frankreich setzt sich daher für die Einführung einer Digitalsteuer in der EU ein.