Die Nachrichten
Die Nachrichten

Streit um Corona-SchutzmaskenLinke beantragt Aktuelle Stunde im Bundestag

Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, nimmt zu Beginn einer Pressekonferenz zu Corona-Impfungen seine Schutzmaske ab. (picture alliance/dpa/Michael Kappeler)
Was muss eine Corona-Schutzmaske können und wie muss sie geprüft werden? Fragen, die die Opposition Gesundheitsminister Spahn bald stellen will. (picture alliance/dpa/Michael Kappeler)

Im Streit um den Umgang mit angeblich unzureichend geprüften Corona-Schutzmasken hat die Linke eine Aktuelle Stunde im Bundestag beantragt.

Fraktionsgeschäftsführer Korte sagte der Deutschen Presse-Agentur, statt in der Krise Sicherheit zu geben, veranstalte die Koalition ein unwürdiges Theater. Es stünden mehrere Vorwürfe im Raum, von der Abwertung benachteiligter Bevölkerungsgruppen bis hin zur Verschwendung von Steuergeldern in Milliardenhöhe. Gesundheitsminister Spahn hat die Vorwürfe bereits zurückgewiesen und erklärt, die betreffenden Masken seien intensiv geprüft worden und hätten alle nötigen Eigenschaften. Die SPD verlangt dennoch seinen Rücktritt.

Die Aktuelle Stunde könnte an diesem Mittwoch stattfinden.

Diese Nachricht wurde am 07.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.