Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

StudieAltersarmut könnte deutlich zunehmen

Rückansicht einer Rentnerin mit Krücke, die durch einen Park geht und dabei eine Plastiktüte mit Pfandflaschen trägt. (imago images / Schöning)
Eine Seniorin im Park sammelt Pfandflaschen. (imago images / Schöning)

Wissenschaftler befürchten einen deutlichen Anstieg der Altersarmut in Deutschland.

Der Anteil der von Armut bedrohten Rentner könnte sich bis zum Jahr 2039 von derzeit knapp 17 auf mehr als 21 Prozent erhöhen, wie aus Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hervorgeht. Nach Einschätzung der Forscher werden die Zahlen auch dann spürbar steigen, wenn sich der Arbeitsmarkt weiter positiv entwickelt.

Besonders betroffen sind der Studie zufolge Geringqualifizierte, Alleinstehende und Menschen, die länger arbeitslos waren.