Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

StudieBessere Englisch-Kenntnisse durch Streaming

Ein Mädchen und ein Junge sitzen auf einem Doppelbett und gucken einen Zeichentrickfilm auf einem Laptop. (imago/ Science Photo Library)
Ein Mädchen und ein Junge sitzen auf einem Doppelbett und gucken einen Zeichentrickfilm auf einem Laptop. (imago/ Science Photo Library)

Die zunehmende Popularität von Streaming-Anbietern könnte sich langfristig positiv auf die Fremdsprachenkenntnisse in Deutschland auswirken.

Denn während deutsche Fernsehsender ihr Angebot synchronisieren, zeigen Streaming-Anbieter wie Netflix, Amazon Prime oder Google Play viele Filme und Serien in englischer Originalfassung. Die "Süddeutsche Zeitung" zitiert aus einer Studie der Sender Cartoon Network und Boomerang, die zur Turner-Gruppe gehören. Für die Untersuchung wurden 1.046 Eltern und jeweils eines ihrer Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren befragt.

84 Prozent aller befragten Kinder glaubten, dass englischsprachiges Fernsehen dabei helfe, die Sprache zu lernen. 26 Prozent gaben an, sich auf Englisch unterhalten zu können. Damit schätzten sie ihre Sprachkompetenz besser ein als Kinder aus Haushalten ohne Bezahlfernsehen, heißt es weiter in dem Bericht über die Untersuchung, an der auch das Berliner Marktforschungsinstitut Mindline Media beteiligt war.

42 Prozent der Kinder aus Pay-TV-Haushalten sehen demzufolge regelmäßig, 72 Prozent gern auf Englisch fern.