Die Nachrichten
Die Nachrichten

StudieCorona-Pandemie hat kaum Einfluss auf Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland

Eine Gruppe von Teenagern, die Hoodies tragen, auf einer Straße. (picture alliance / Photoshot / Luigi Innamorati/Sintesi)
Durch Corona ist die Jugendarbeitslosigkeit laut einer Studie nicht vergrößert worden. (picture alliance / Photoshot / Luigi Innamorati/Sintesi)

Die Corona-Pandemie hat die Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland bisher kaum beeinflusst.

Dies ist das Ergebnis einer Auswertung aktueller Daten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, wie das Münchner Ifo-Institut erklärte. Danach nahm die Arbeitslosigkeit von Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren in den OECD-Ländern zwischen September 2019 und März 2020 im Durchschnitt um mehr als 50 Prozent zu. In Deutschland konnte dagegen kaum ein Anstieg festgestellt werden.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

In unserem Nachrichtenblog finden Sie einen regelmäßig aktualisierten Überblick über die wichtigsten Entwicklungen. Lesen Sie auch:

+ Lage: Infektionszahlen in Deutschland (Stand 22.07.)

+ Auslands-Urlaub: Liste der Risikogebiete (Stand 16.07.)

+ Mutation: Wie gefährlich ist die Delta-Variante? (Stand: 22.07.)

+ Bildung: Wie geht es im Herbst weiter für die Schulen? (Stand 17.07.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 22.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.